Trockenheit und Hitze

Waldbrandgefahr: Finger weg von Glas und Kippe

Bei einem Waldbrand Anfang April 2020 unterhalb der Wermelskirchener Straße starben 13 Jahre alten Eichen.
+
Bei einem Waldbrand Anfang April 2020 unterhalb der Wermelskirchener Straße starben 13 Jahre alten Eichen.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Es herrscht Rauchverbot im Remscheider Forst bis Ende Oktober – Feuerwehr bittet um Mithilfe.

Remscheid. Die paar Regentropfen, die in den vergangenen Tagen schon mal aus einer Wolke über Remscheid fielen, ändern wohl kaum etwas am großen Ganzen: Es ist warm, und die Waldböden sind trocken. Zudem liegt durch den Borkenkäferfraß und die Dürre der vergangenen Jahre viel Totholz in den Wäldern - die Waldbrandgefahr steigt. Wir klären auf.

Welche Waldbrandstufe herrscht zurzeit in Remscheid?

Am Freitag und Samstag liegt sie bei 1, am Sonntag aber wieder bei 2, erklären Matthias Schröter, Leiter Vorbeugender Brandschutz, und Thorsten Bußmann, Leiter der Einsatzplanung, von der Feuerwehr Remscheid. Derzeit sei die Gefahr im Wald zwar noch gering - doch dies könne sich schnell ändern. Aber: Der zweite wichtige Index für die Feuerwehr, der Graslandfeuerindex für Äcker und Grasflächen, liegt zurzeit bei 3, am Wochenende geht er auf 4 hoch. Erst letzte Woche kam es zu einem kleineren Flächenbrand an der Minigolfanlage in Lennep, der aber glücklicherweise früh erkannt wurde. Waldbrandsaison herrscht von Februar/März bis September/Oktober.

Welche Waldbrandstufengibt es?

Die Stufe 1 steht für „sehr geringe Gefahr“, Stufe 2 bedeutet „geringe Gefahr“, 3 weist eine „mittlere Gefahr“ aus, die Stufe 4 eine „hohe Gefahr“ und die Stufe 5 steht für „sehr hoch“. 2014 wurde für alle Länder der Bundesrepublik ein einheitliches System eingeführt.

Wer legt die Waldbrandstufe fest und wo erfahre ich dies?

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) anhand von Temperatur- und Windmodellen, der Regenmenge der vergangenen Woche sowie Erfahrungswerten. Daraus wird ein Index berechnet. Der DWD gibt die Waldbrandgefahr für fünf Tage im Voraus bekannt. Im Internet gibt es dazu Infos.

Wie verhalte ich mich richtig während der Waldbrandsaison?

Vor allem: nicht rauchen. Es herrscht striktes Rauchverbot im Wald bis Ende Oktober. Und natürlich auch Grillverbot - auch in angrenzenden Gebieten wie an der Wupper-Talsperre oder auf Grasflächen. Vor allem am Wochenende sei dies immer wieder zu beobachten, sagen die Wehrmänner. Zudem: Kein Glas mit in den Wald bringen, dieses könnte durch Sonneneinfall zum Brennglas werden. „Und aufpassen, wo man den Pkw parkt“, erklärt Schröter. Denn der Katalysator wird heiß. Stellt man den Wagen nun über trockenen, hohen Gräsern ab, reicht die Hitze schon aus, um einen Waldbrand zu verursachen.

Wie verhalte ich mich, wenn ich einen Brand entdecke?

Wer einen Waldbrand entdecke, solle sofort die 112 anrufen. Doch was sagt man dem Leitstellendisponenten, wo man ist? Als Orientierung dienen die sogenannten Waldrettungspunkte. Diese sind nicht nur auf der Karte in der Leitstelle hinterlegt, sondern auch mit einer Anfahrt versorgt, erklärt Thorsten Bußmann. Am besten also den nächsten Waldrettungspunkt angeben. „Wenn das nicht möglich ist, sollte der Anrufer bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort bleiben, wenn er nicht unmittelbar in Gefahr ist.“ Denn Entstehungsbrände ausfindig zu machen, sei für die Wehrleute sonst unheimlich schwierig.

Werden Waldbrände aufgrund des Klimawandels zunehmen?

„Davon gehen wir ganz klar aus“, sagt Bußmann. Der Klimawandel lässt grüßen. Denn mehr Hitze verursacht mehr Trockenheit, und trockene Bäume und Böden sind empfänglicher für Waldbrände.

Extreme Brandgefahr: So kann jeder den Wald schützen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Die Cragg-Stele kehrt nach Lennep zurück
Die Cragg-Stele kehrt nach Lennep zurück
Die Cragg-Stele kehrt nach Lennep zurück

Kommentare