Kultur

Von Komödie bis Kino: Das bietet das WTT in der neuen Spielzeit

Das wird nun nachgeholt. Zu Silvester soll es „Frühschicht bei Tiffany“ (o. r.) samt Sekt geben. Natürlich ist auch das Seniorenkino fester Bestandteil (u. r.). Archivfotos: Roland Keusch/Michael Schütz
+
Zu Silvester soll es „Frühschicht bei Tiffany“ samt Sekt geben.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Was kleine und große Zuschauer in der neuen Spielzeit erwartet – Kulturstätte besetzt nur die Hälfte der Plätze.

Remscheid. Sicherheit geht vor – Spaß darf aber dennoch sein. Muss sogar sein. So könnte man die neue Spielzeit im WTT/Schauspiel Remscheid umschreiben, die gerade gestartet ist. Denn auch wenn die Kulturstätte das Studio wieder voll auslasten darf, geht das Team auf Nummer sicher und besetzt nur die Hälfte der Sitzplätze, also 50. „Vom Wohlbefinden her ist das besser für den Anfang, weil ich glaube, viele sind ängstlich“, sagt WTT-Intendantin Claudia Sowa. Bis Ende des Jahres wolle man erst mal so verfahren. Daher sollten Zuschauer Karten vorbestellen, sagt Sowa. In der Bismarckstraße 138 gilt zudem wie überall 3G samt Nachweis. Die Maske darf am Sitzplatz abgenommen werden.

Im Folgenden stellen wir kurz das neue Programm vor:

„Revue passiert“: Mit einer eigenen kleinen Theaterproduktion eröffnet das WTT heute seine Spielzeit. „Revue passiert! – Eine fröhliche Bestandsaufnahme“ beleuchtet die 2500-jährige Theatergeschichte allgemein, geht aber auch der Frage nach: Ist Theater systemrelevant? Claudia Sowa, Björn Lukas, Björn Lenz, Matthias Knaab, Kathrin Matilla und Kim Preyer haben sich gefragt: „Was kann unsere Aufgabe sein?“ und gemeinschaftlich ein Stück geschrieben. Premiere der „kleinen netten Revue“ ist heute um 19.30 Uhr, morgen wird sie erneut um 19.30 Uhr gezeigt. In der weiteren Spielzeit vielleicht erneut.

„Eine Weihnachtsgeschichte“: Eigentlich wollten die Schauspieler den Charles-Dickens-Klassiker bereits 2020 rausbringen, Corona verhinderte dies. Also sattelte man kurzerhand auf eine Online-Lesereihe um. Nun laufen die Vorbereitungen, um „Eine Weihnachtsgeschichte“ am 12. Dezember im Teo Otto Theater endlich als Theaterstück live auf die Bühne vor Publikum zu bringen. Es spielen: Björn Lukas, Björn Lenz, Alina Rohde, Kim Preyer.

Die Komödie „Die Frau vom Fischer und der Fischer selber“ für Kinder ab fünf Jahren konnte noch gar nicht richtig gezeigt werden. Das wird nun nachgeholt.

„Die Frau vom Fischer und der Fischer selber“: Die Komödie nach den Brüdern Grimm für Kinder ab fünf Jahren wird ab Oktober wieder regelmäßig gezeigt. Katrin Lange setzt in ihrer Bearbeitung das Märchen des unstillbaren Begehrens in die heutige Zeit um. Was ist Glück? Und ist mehr tatsächlich mehr?

„Don Quijote“: Eines der Stücke, die schon länger im Repertoire sind, ist Miguel de Cervantes’„Don Quijote“. Das Abenteuerstück ist für kleine und große Helden ab sieben Jahren geeignet.

„Immer der Sehnsucht nach“: Am Sonntag, 10. Oktober, 16 Uhr, ist ein Gastensemble im WTT: Marion Schüller (Texte, Musik, Gesang) und Wolfgang Eichler (Piano) laden zur musikalischen Reise „Immer der Sehnsucht nach“ ein.

Silvester: Das Team hofft, die zu Vor-Corona-Zeiten stets ausverkauften zwei Silvestervorstellungen auch dieses Jahr wieder zu spielen. Geplant ist, „Frühschicht bei Tiffany“ zu zeigen. Wohl nicht mit einer Party hinterher, aber zumindest mit einem Gläschen Sekt. „Die Leute freuen sich lange im Voraus darauf“, erzählt Sowa.

Neu: 2022 wird das WTT eine ganz neue Produktion starten: „Der Zauberlehrling“ von Johann Wolfgang von Goethe, aber für Kinder ab sechs Jahren. „Wir haben eine eigene Bühnenfassung aus dieser Ballade geschrieben. Es wird eine Mischung aus Kindertheaterstück und Zaubershow. Es wird natürlich lustig.“ Ende Februar, Anfang März wird das neue Stück wohl Premiere feiern.

Natürlich ist auch das Seniorenkino fester Bestandteil (u. r.).

Kino: Seniorenkino ist natürlich wieder genauso angesagt wie Programm- oder Familienkino. Auch einen Abend mit dem Hospiz wird es geben. Die nächsten Termine: Samstag und Sonntag, 25. und 26. September, jeweils ab 16 Uhr: Familienkino mit „Yakari – Der Kinofilm“. Das Seniorenkino zeigt am 1. und 2. Oktober, jeweils 15 Uhr, „Oeconomia“.

Leseclub: Der neue Leseclub in Kooperation mit der Stiftung Lesen und dem Stadtteilbüro Rosenhügel startet voraussichtlich nach den Herbstferien. Aktuell fehlen noch Medien und Regale.

Alle Termine und Infos auf der neuen Internetseite:

www.schauspiel-remscheid.de

Theaterpädagogik

Schulen und Kitas: „Schulen und Kindergärten fragen langsam wieder Vorstellungen und Besuche nach, das gibt Zuversicht“, sagt Sowa. Dennoch sei die aktuelle Situation immer vage, man plane nur von Tag zu Tag. Denn eine Vorstellung falle zuweilen wegen Quarantänen aus. Dennoch freuen sich WTT und Schulen, dass es wieder losgeht. Bei Interesse einfach im WTT-Büro melden: Tel. 3 22 85.

Schauspielkurse: Auch sie laufen wieder. Verschiedene Altersstufen können hier Theater spielen. Infos auf der Website.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht

Kommentare