Ehrenamtlicher Fahrer berichtet

Von Herbringhausen geht es in die Stadt

Helga Potempa fährt regelmäßig mit dem Bürgerbus von Herbringhausen in die Stadt. Foto: Ottmar Gebhardt
+
Helga Potempa fährt regelmäßig mit dem Bürgerbus von Herbringhausen in die Stadt.

Der Bürgerbus fährt dort, wo sonst keine Linie verkehrt – auch in die entlegensten Ecken Remscheids.

Gefahren von ehrenamtlichen Fahrern, schließt er damit eine Lücke in der Verkehrsinfrastruktur. Heute berichtet Ottmar Gebhardt, der auch selbst Fahrer aus Leidenschaft ist, von seinen Erfahrungen:

Herbringhausen gehört zu Wuppertal, ist aber eigentlich eher an Remscheid angebunden. Deshalb haben wohl auch die Stadtwerke Remscheid die Verantwortung der Versorgung mit dem ÖPNV von den Wuppertaler Stadtwerken übernommen.

Vor acht Jahren hat der Bürgerverein Herbringhausen den Bürgerbusverein angesprochen, ob wir nicht täglich eine Gruppe von sechs Kindern von Herbringhausen in den Tannenbaumer Weg bringen und abholen könnten. Von dort fährt sie der Schulbus zu einer Wuppertaler Gesamtschule. Seitdem sind wir mit dem Bürgerbus im Regelverkehr unterwegs, der gut angenommen wird.

Helga Potempa zum Beispiel fährt so oft mit dem Bürgerbus, dass sich für sie eine Monatskarte lohnt. Eine andere Bewohnerin nimmt regelmäßig um 15.44 Uhr den Bus von der Herbringhauser Schleife zum Lüttringhauser Friedhof und um 16.50 Uhr wieder von dort nach Hause. Samstagvormittags wird Herbringhausen sogar viermal angefahren.

Der Bürgerbusverein hat gute Beziehungen zum Bürgerverein Herbringhausen. So bindet er die Ortschaft Herbringhausen regelmäßig bei Festen, wie dem Sängerfest Herbringhausen, durch einen Pendelverkehr an Lüttringhausen an. Die Remscheider Bürger haben so die Möglichkeit, sorglos in der Hofschaft mitzufeiern.

Das nächste Bürgerbusgeflüster dreht sich um Jörg Liesendahl, den Leiter der Natur-Schule Grund, der regelmäßig den Bürgerbus nutzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Friedrich-Ebert-Platz: Der Umbau beginnt mit Abriss
Friedrich-Ebert-Platz: Der Umbau beginnt mit Abriss
Friedrich-Ebert-Platz: Der Umbau beginnt mit Abriss
Betrüger versuchen Menschen Geld abzuknöpfen
Betrüger versuchen Menschen Geld abzuknöpfen
Betrüger versuchen Menschen Geld abzuknöpfen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare