Bildung

Volkshochschule nimmt ihr Programm langsam wieder auf

Auf das VHS-Team wartet viel Kleinarbeit vor dem Wiederstart: Leiterin Nicole Grüdl-Jakobs. Foto: Roland Keusch
+
Auf das VHS-Team wartet viel Kleinarbeit vor dem Wiederstart: Leiterin Nicole Grüdl-Jakobs.

Nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit hat die Remscheider Volkshochschule inzwischen wieder ihre Arbeit aufgenommen.

Von Sven Schlickowey

Remscheid. Bereits am Montag der vergangenen Woche waren die zwischenzeitlich nur digital fortgeführten Lehrgänge für Schulabschlüsse wieder im Präsenzunterricht an den Start gegangen. Zudem starteten auch vom Land finanzierte Sprachförderkurse für Migranten erneut. Nun kann bald das restliche Kursprogramm Schritt für Schritt wieder hinzukommen, zumindest teilweise. Kurse, die wegen des Virus am 16. März unterbrochen wurden, sollen nach Möglichkeit fortgesetzt werden.

Man sei „mit Hochdruck“ dabei, sich jedes Angebot einzeln anzuschauen, sagte Nicole Grüdl-Jakobs, Leiterin der Kommunalen Bildungszentrums, vergangene Woche. „Wir müssen ja auch erst mit den Dozenten sprechen.“ Und die Raumsituation beachten. Weil zwei Räume am VHS-Standort im Dienstleistungszentrum an der Elberfelder Straße bis Ende des Monats vom Straßenverkehrsamt belegt sind. Und weil bei Einhaltung des notwendigen Mindestabstands teilweise Raumgrößen und Teilnehmerzahlen nicht mehr zusammenpassen.

Das könne auch dazu führen, dass Kurse aufgeteilt würden, so Nicole Grüdl-Jakobs. Was dann wiederum neue Vertragsverhandlungen mit den größtenteils freiberuflich arbeitenden Dozenten nach sich ziehen würde. Viel Kleinarbeit für das VHS-Team, das anschließend alle angemeldeten Teilnehmer informieren wird, ob ihr Kurs fortgeführt werden kann oder nicht.

Fest stehen bereits zwei Angebote, die am kommenden Samstag auf jeden Fall wie geplant stattfinden werden. Ein Tagesseminar aus dem Programmbereich Psychologie zur Arbeit mit dem inneren Kind und ein Kurzkurs zur Einführung in die sichere Benutzung von Massenger-Diensten wie WhatsApp aus dem Programmbereich EDV.

„Weitere neue Kursangebote starten in der Woche ab dem 18. Mai“, teilt die Stadt mit. Zudem gebe es ab Montag, 8. Juni, ein mehrwöchiges Sonder-Sommerkursprogramm mit „einen Mix aus neuen digitalen Kursangeboten und bewährten Präsenzkursen“ aus unterschiedlichen Programmbereichen der VHS. Auch als Ersatz für durch Corona ausgefallene Angebote.

Nicht die einzige Änderung für die Volkshochschule in Corona-Zeiten: „Alle Präsenzkurse werden aufgrund der aktuellen Situation in Kleingruppen bis zu maximal zehn Teilnehmenden und unter strikter Einhaltung sämtlicher für die Unterrichte vorgegebenen Abstands- und Schutzregelungen stattfinden“, schreibt die Stadt. Wann bei der VHS wieder alles läuft wie gewohnt, steht derzeit nicht fest.

www.vhs.remscheid.de

Alle Entwicklungen während der Corona-Pandemie in Remscheid lesen Sie im Live-Blog.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Live-Blog:  Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare