Tierwelt

Vogelspinnen zum Anfassen

Nach wie vor ist Forschern nicht genau bekannt, wie viele Spinnenarten es auf der Erde gibt.

Doch dass die ersten Spinnen schon vor 300 Millionen Jahren unsere Erde bewohnten, ist hinlänglich erforscht. Die Angst vor den Tieren möchte die „Insectophobie Riesenspinnen- und Insekten-Ausstellung“ nehmen. Am Sonntag, 17. Oktober, 10 bis 18 Uhr, präsentiert das Team die größten lebenden Vogelspinnen der Welt und einen Streichelzoo mit lebenden Spinnen und Insekten in der Event-Arena, Presover Straße 20.

Beschreibungen von Lebensräumen, Lebensgewohnheiten und Beute jede Tieres sowie eine filmische Dokumentation über Vogelspinnen runden die Ausstellung ab. Eintritt: 7 Euro für Kinder ab 4 Jahren, 9 Euro für Erwachsene. -mw-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

81-Jähriger prallt mit Jaguar gegen Baum
81-Jähriger prallt mit Jaguar gegen Baum
81-Jähriger prallt mit Jaguar gegen Baum
Moscheebau: Der lange Atem zahlt sich aus
Moscheebau: Der lange Atem zahlt sich aus
Moscheebau: Der lange Atem zahlt sich aus
Wo ist dieses Bild im Jahr 1973 entstanden?
Wo ist dieses Bild im Jahr 1973 entstanden?
Wo ist dieses Bild im Jahr 1973 entstanden?
Aldi-Gesandte und Investor sprechen miteinander
Aldi-Gesandte und Investor sprechen miteinander
Aldi-Gesandte und Investor sprechen miteinander

Kommentare