Verlosung zugunsten von Kindern

Vier Kunstwerke wechseln den Besitzer

Künstlerin Bianca Haarmann stellte vier Werke bereit. Sie fungierte als Losfee, unterstützt von Max Süss (M.) und Holger Häde. Foto: Roland Keusch
+
Künstlerin Bianca Haarmann stellte vier Werke bereit. Sie fungierte als Losfee, unterstützt von Max Süss (M.) und Holger Häde.

Sven Schulte justiert noch mal die Lumix-Kamera, Maximilian „Max“ Süss mischt die Lose im Blumentopf.

Von Melissa Wienzek

Nach dem „3, 2, 1 – und Action!“ des Kameramanns begrüßt Holger Häde die Zuschauer und verkündet stolz: „Wir hatten einen Stream, es ging um digitale Bildung für Kinder. Dabei haben wir vier Bilder verlost. Es sind 12 Lose, also 250 Euro zusammengekommen.“ Maximilian Süss zieht nun eine Bildnummer, Künstlerin Bianca „Bibi“ Haarmann den dazugehörigen Namen aus dem Lostopf. Gedreht wird hier im Löf ohne Publikum – dafür aber mit viel Spaß für die Internetseite von „Kunst und Kultur in Remscheid“ (KuK).

Bianca Haarmann hatte über den RGA von dem sozialen Upcycling-Projekt Holger Hädes erfahren. Dabei werden nicht benötigte Laptops für bedürftige Kinder aufgearbeitet. Die Remscheider konnten dafür auch Sachspenden abgeben. „Ich habe selbst zwei Kinder und weiß, wie wichtig Endgeräte in der Pandemie für das Homeschooling sind“, sagt die Künstlerin, die 2014 im Allee-Center bereits eine Versteigerung für das Medimobil durchgeführt hat. „Ich wollte helfen.“ Damit stieß sie bei Maximilian Süss von „Kunst und Kultur in Remscheid“ und Holger Häde auf offene Ohren. Beim Streamingtag vergangene Woche kamen die Bilder schließlich unter den Hammer.

So wechselten nun vier farbenfrohe Werke, die zuletzt im Schaufenster an der Alleestraße ausgestellt waren, den Besitzer: Sabine Häde darf sich über ein großformatiges Werk freuen, Katrin Eutin über Bild Nr. 2, „der Strudel“ in Blau geht an Monika Erdmeier, und Carmen Dannenberg erhält den roten Blickfang. Bianca Haarmann hatte sie alle in Pandemiezeiten mit Acryl- und Pastellkreide erschaffen und sie anschließend lasiert.

Und so geht es jetzt bei KuK weiter:

Kultur-Walk: Da die vier Arbeiten nun aus dem KuK-Schaufenster verschwunden sind, dekoriert Bibi Haarmann um. Und auch die weiteren Ausstellungsflächen in der Innenstadt, der sogenannte „Kulturwalk“, werden immer wieder umgestaltet, so auch das Ladenlokal im Allee-Center. Sie sollen in Pandemiezeiten bunte Hingucker sein. Eigentümer, die ein Schaufenster zur Verfügung stellen wollen, können sich melden.

Spiele-Stream: Geplant ist ein Spiele-Stream: Maximilian Süss und Sven Schulte wollen sich im Magic-Karten-Spiel duellieren und das Thema Spielekultur beleuchten.

Künstlerporträts: Nach und nach werden weitere Künstlerporträts auf der Internetseite eingestellt.

Event: Die Vorbereitungen für ein großes Streamingevent am 21. August laufen: Maximilan Süss plant eine Veranstaltung im Kultshock. Kein Geringerer als Kriminalbiologe und Moderator Mark Benecke wird dabei sein, zudem liefern Bands Neue-Deutsche-Härte-Musik. Geplant ist auch ein Format mit Singer-Songwritern. Dafür wurde im Löf eine kleine Bühne gebaut.

Dienstleister: Die Technik im Löf wurde aufgerüstet. Das Streamingequipment ist neu. „Wir sind damit in der Lage, professionelle Streams zu machen“, erklärt Süss. Wer Interesse an einem Stream hat, darf sich melden.

Hier geht es zum Video: www.kuk-remscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Friedrich-Ebert-Platz: Der Umbau beginnt mit Abriss
Friedrich-Ebert-Platz: Der Umbau beginnt mit Abriss
Friedrich-Ebert-Platz: Der Umbau beginnt mit Abriss
Betrüger versuchen Menschen Geld abzuknöpfen
Betrüger versuchen Menschen Geld abzuknöpfen
Betrüger versuchen Menschen Geld abzuknöpfen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare