Projekt

Vier Familiengrundschulzentren starten

Netzwerke weiter ausbauen: Sebastian Hill.
+
Netzwerke weiter ausbauen: Sebastian Hill.

Nach den Kindertagesstätten werden in Grundschulen gezielt Netzwerke ausgebaut.

Remscheid. Seit Juli gibt es in Remscheid die ersten Familien-Grundschulzentren. Hackenberg, Kremenholl, Mannesmann und Dörpfeld machen den Anfang. 91.000 Euro aus dem Landesprogramm „Kinderstark - NRW schafft Chancen“ schieben das Projekt an, das um einen städtischen Anteil erweitert wird.

Dezernent Thomas Neuhaus nennt den Ausbau der Zentren ein „multiprofessionelles Netzwerk zur Prävention, um Kinder und Familien zu unterstützen“. Acht Grundschulen hatte die Stadt Remscheid ursprünglich angesprochen, vier blieben am Ende übrig. Sebastian Hill, kommissarischer Schulleiter Mannesmann, verspricht, dass man ohnehin gute Netzwerke nutzen wolle, um viele Projekte für Kinder und Eltern anzuschieben. Eines könnte sein, wie in Dörpfeld angedacht, in Kooperation mit der VHS Sprachkurse für die Eltern von Flüchtlingskindern anzubieten. -AWe-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Corona: Drei weitere Todesfälle in Remscheid - Inzidenz steigt
Corona: Drei weitere Todesfälle in Remscheid - Inzidenz steigt
Corona: Drei weitere Todesfälle in Remscheid - Inzidenz steigt
Studentenvertreter warnt vor dramatischer Lage
Studentenvertreter warnt vor dramatischer Lage
Studentenvertreter warnt vor dramatischer Lage
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei

Kommentare