Viele Millionen Euro fürs Sanierungsgebiet

-zak- 84,8 Millionen Euro sollen nach Berechnungen eines externen Planungsbüros in den nächsten Jahren in das Sanierungsgebiet Alleestraße fließen. Dies geht aus der Antwort hervor, die Ratsmitglied Bettina Stamm (Echt Remscheid) nach einer Anfrage bei der Stadtverwaltung erhalten hat. Den Löwenanteil sollen die Immobilienbesitzer tragen. Die Berechnungen sehen Investitionskosten von 48,6 Millionen vor.

„Gemäß den Erfahrungen aus Sanierungsgebieten in anderen Kommunen werden nicht alle Eigentümer willens sein, sich an der Sanierung zu beteiligen“, heißt es in der Mitteilung. Während der vorbereitenden Untersuchungen für das Sanierungsgebiet „konnte jedoch eine breite grundsätzliche Bereitschaft festgestellt werden“, wie Baudezernent Peter Heinze berichtet. Grundsätzlich ständen den Eigentümern Fördermittel, zum Beispiel bei einem Hof- und Fassadenprogramm, sowie steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten zur Verfügung. 26,1 Millionen Euro seien aus Mitteln der Städtebauförderung zu erwarten, 2,7 Millionen aus anderen Fördertöpfen. 7,2 Millionen müsse die Stadt Remscheid für die unterschiedlichen Maßnahmen aufbringen, mit denen unter anderem eine neue Nutzung der Einkaufsmeile verbunden ist. Der untere Teil soll zur Bewegungsfläche werden, im mittleren Bereich ist der Akzent auf Wohnraum vorgesehen. Die obere Allee soll Einzelhandelszone bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Corona: Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Corona: Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Corona: Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Zusammenstoß: Frau muss leicht verletzt ins Krankenhaus
Zusammenstoß: Frau muss leicht verletzt ins Krankenhaus
Zusammenstoß: Frau muss leicht verletzt ins Krankenhaus
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht

Kommentare