Abschied

Verwaltung zählt mehr Sozialbestattungen

Schlicht fallen die Bestattungen aus, die von Kommunen finanziert werden. In Remscheid trägt das Ambulante Hospiz dazu bei, dass dies in einem würdevollen Rahmen geschieht. Symbolfoto: Christian Beier
+
Schlicht fallen die Bestattungen aus, die von Kommunen finanziert werden. In Remscheid trägt das Ambulante Hospiz dazu bei, dass dies in einem würdevollen Rahmen geschieht.
  • Frank Michalczak
    VonFrank Michalczak
    schließen

Ambulantes Hospiz trägt zum würdevollen Abschied bei.

Remscheid. Die Stadt Remscheid muss für immer mehr Sozialbestattungen finanziell aufkommen. Die Zahl der Fälle stieg 2018 erstmals auf über 100 an. „Und dieser Trend hält an, wenngleich es immer wieder Ausschläge in der Statistik gibt“, erklärt Ordnungsamtschef Jürgen Beckmann. In diesem Jahr, Stand gestern, zählte Stadtdirektor Sven Wiertz bereits 51 Beerdigungen, die von der öffentlichen Hand bezahlt werden mussten. Rund 100 000 Euro sieht der städtische Haushalt in diesem Jahr insgesamt dafür vor. Das Budget steigt angesichts des wachsenden Bedarfs 2022 und in den Folgejahren auf 111 000 Euro an.

Der Steuerzahler übernehme die Kosten immer dann, wenn der Verstorbene mittellos war: „Und wenn sich zusätzlich niemand um den Todesfall kümmert“, wie Beckmann anführt. „Bestattungspflichtige Angehörige“ müssten aber damit rechnen, dass sie das Ganze in Rechnung gestellt bekommen.

„Wenn wir feststellen, dass der Verstorbene ein Familiengrab hat, wird das von uns berücksichtigt“.

Amtschef Jürgen Beckmann

Wie hoch diese Rechnung ausfällt, richte sich nach den individuellen Gegebenheiten – und lasse sich pauschal nicht beantworten. „Wenn wir zum Beispiel feststellen, dass der Verstorbene ein Familiengrab oder eine sonstige Vorsorge getroffen hat, dann wird das von uns berücksichtigt – auch wenn dies ein paar Euro mehr kosten sollte als eine anonyme Urnenbestattung“, erläutert Beckmann. Um die Formalitäten kümmert sich ein Bestattungsunternehmen. Die Institute können sich alle zwei bis drei Jahre an einer öffentlichen Ausschreibung beteiligen. Danach werde der Auftrag vergeben.

Zu einer würdevollen Beerdigung trägt das Ambulante Hospiz Remscheid bei. Der langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiterin Cornelia Janzen sei es ein Anliegen, „dass keiner auf seinem Weg aus dieser Welt alleine ist“, wie es in einer Mitteilung der Initiative heißt. „Sie wird bei Sozialbestattungen der Stadt Remscheid von weiteren ehrenamtlichen Mitgliedern des Vereins Remscheid begleitet, sie geht den letzten Weg mit den Verstorbenen aber auch schon mal alleine.“

Der Bestatter gebe ihr die Namen, Geburts- und Sterbedaten, sofern diese vorhanden sind. Sie lese diese am Grab vor und binde die Verstorbenen mit ein – „ in ihre wundervollen Gedanken zum Leben, zum Sterben und zum Tod“. Musikalisch begleitet würden einige Sozialbestattungen von Claudia Braune. Mit dem „Vater unser“ finde die Beisetzung ihren Abschluss, bevor sich jeder der Anwesenden einzeln von dem Verstorbenen verabschiede.

„Es geht uns als Ambulantem Hospiz Verein auch in diesem sensiblen Bereich, um einen Abschied vom Leben in Würde und mit Respekt“, erklärt der Vorstand, der sich bei Cornelia Janzen für das große Engagement bedankt.

Hintergrund

Wer Fragen zur Arbeit des Ambulanten Hospiz hat, kann sich per Telefon an die Initiative wenden, Tel. (02191) 464 705. Weitere Informationen gibt es auch auf der Internet-Seite www.hospiz-remscheid.de. Hier gibt es auch Infos zu den Themen Sterbebegleitung, Trauerbegleitung und Patientenverfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht

Kommentare