Kosten sparen

Verwaltung in Remscheid bleibt zwischen den Tagen zu

Die Müllabfuhr kommt wie gewohnt. Archivfoto: Michael Schütz
+
Die Müllabfuhr kommt wie gewohnt.

Wie inzwischen schon üblich, schließen zwischen Weihnachten und Neujahr, vom 27. bis zum 30. Dezember, die meisten städtischen Dienststellen und auch die städtischen Kitas, um Kosten zu sparen.

Remscheid. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Ausnahmen gebe es beim Jobcenter und beim Wertstoffhof an der Solinger Straße, auch die Müllabfuhr komme weiterhin.

Zudem habe das Deutsche Röntgen-Museum wie auch das Deutschen Werkzeugmuseum vom 28. bis zum 30. Dezember geöffnet, das Teo Otto Theater entsprechend seines Spielplans. Notdienste sind beim Standesamt (am 27. und 30. Dezember 9 bis 12 Uhr) und bei der Friedhofsverwaltung (27. bis 30. Dezember 9 bis 12 Uhr) eingerichtet, Bestattungen werden wie üblich jeweils von 9 bis 14 Uhr durchgeführt.

Die Bereitschaftsdienste der Unteren Wasserbehörde, des Allgemeinen Sozialdienstes, der Wohnungsnotfälle sowie des Ärztlichen Dienstes können im Bedarfsfall über die Leitstelle der Feuerwehr unter Tel. (0 21 91) 16 24 00 erreicht werden. -wey-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drei Einbrüche in Remscheid
Drei Einbrüche in Remscheid
Drei Einbrüche in Remscheid
Mit positivem Test auch ohne Anordnung in Quarantäne
Mit positivem Test auch ohne Anordnung in Quarantäne
Mit positivem Test auch ohne Anordnung in Quarantäne
37-Jähriger muss auf Dauer in Psychiatrie
37-Jähriger muss auf Dauer in Psychiatrie
37-Jähriger muss auf Dauer in Psychiatrie
Corona: Inzidenz steigt auf 669,9 - Ein neuer Todesfall
Corona: Inzidenz steigt auf 669,9 - Ein neuer Todesfall
Corona: Inzidenz steigt auf 669,9 - Ein neuer Todesfall

Kommentare