Kriminaltät

Versuchter Überfall: 37-Jähriger flüchtet vor räuberischem Trio

-
+
Die Polizei sucht Zeugen.

Als ein 37-Jähriger in der Nacht zu Samstag auf den Bus wartete, wurde er plötzlich von drei bislang unbekannten Männern bedroht.

Remscheid. Am Samstag hat sich im Bereich der Ronsdorfer Straße/ Ecke Morsbachtalstraße in Remscheid ein versuchter Raubüberfall ereignet. Laut Polizei wartete ein 37-Jähriger gegen 1.20 Uhr an der Haltestelle „Clarenbach“ auf den Nachtexpress, als ihn drei Männer bedrängten.

Die Unbekannten forderten ihn auf, seine Geldbörse abzugeben und drohten ihm Gewalt an. Der Remscheider ging nicht auf die Forderung ein und konnte zu Fuß vom Tatort flüchten.

Versuchter Raubüberfall in Remscheid: So soll einer der Täter aussehen

Der Mann konnte einen der drei Räuber beschreiben: Der Täter soll etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß gewesen sein. Er sei insgesamt dunkel gekleidet gewesen und habe einen Kapuzenpullover und eine blaue medizinische Maske getragen.

Die Kriminalpolizei sucht nach weiteren Zeugen der Tat. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0202/284-0 entgegen. red

Erst Anfang Dezember hatte es einen Raubüberfall auf einen Obdachlosen auf der Alleestraße in Remscheid gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier könnte es bald wieder blitzen
Hier könnte es bald wieder blitzen
Hier könnte es bald wieder blitzen
„Miss Germany“: Alexia aus Lennep ist unter den Top 22
„Miss Germany“: Alexia aus Lennep ist unter den Top 22
„Miss Germany“: Alexia aus Lennep ist unter den Top 22
Drei Einbrüche in Remscheid
Drei Einbrüche in Remscheid
Drei Einbrüche in Remscheid
37-Jähriger muss auf Dauer in Psychiatrie
37-Jähriger muss auf Dauer in Psychiatrie
37-Jähriger muss auf Dauer in Psychiatrie

Kommentare