Vereine sagen Weihnachtsmärkte ab

-zak/lho- Eigentlich wollte die Interessengemeinschaft (IG) Hasten am zweiten Adventswochenende ihren Weihnachtstreff starten. Doch daraus wird nichts – angesichts der rasant steigenden Corona-Zahlen. In Abstimmung mit der Kirchengemeinde wurde die Veranstaltung nun abgesagt, erklärt der IG-Vorsitzende Gerhard Röttger. Ein Trostpflaster gibt es für den Ortsteil aber:

Wer Hasten in den Abendstunden besucht, erwartet bald ein Lichtermeer. Techniker seien „fleißig dabei, die Weihnachtsbeleuchtung anzubringen“. Vom 22. November bis 16. Dezember gibt es auch wieder den Wunschbaum – bei Blumen Röttger in der Hastener Straße 67, der mit 70 Wunschzetteln behängt wird. Nutznießer sind zwei Seniorenheime und zwei Kitas in Hasten. Dort gab es eine Abfrage gemacht, wer bedürftig ist. Die Betroffenen durften einen Wunsch im Wert von rund 20 Euro äußern. Hastener Bürger erfüllen diese Wünsche und können sich dazu an Blumen Röttger wenden. Und auch vom Verein MyViertel gibt es keine guten Nachrichten: Dessen Weihnachtsmarkt wird ebenfalls nicht stattfinden. „Vor einigen Minuten erhielten wir die Nachricht, dass die Gemeindeleitung der Evangelischen Stadtkirchengemeinde alle vorweihnachtlichen Großveranstaltungen absagt. Darunter auch unser Weihnachtsmarkt“, teilte MyViertel am Freitagmittag auf Facebook mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz

Kommentare