Helfen

Ukraine: Vereine sollten Hilfe beantragen

Vereine und andere Einrichtungen, die ehrenamtliche Hilfe für aus der Ukraine geflüchtete Kinder und deren Familien anbieten, können sich noch bis Ende August beim Kommunalen Integrationszentrum (KI) Remscheid um eine Förderung ihrer Ausgaben bewerben.

Hierfür hat das NRW-Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration der Stadt einmalig 15 000 Euro zur Verfügung gestellt.

200 bis 3000 Euro gebe es pro Antrag für niederschwellige Hilfsangebote, die der Beratung, Betreuung und Integration für aus der Ukraine geflüchteter Menschen dienten und vom 24. Februar bis zum 31. August in Remscheid durchgeführt wurden oder werden, teilt die Stadt mit. Eine rückwirkende Antragstellung sei also möglich. Anträge können an das Kommunale Integrationszentrum Remscheid gestellt werden: KI in der Blumenstraße 24, 42853 Remscheid, oder per E-Mail. Liegt die beantragte Förderung über 3000 Euro, wird um vorherige Kontaktaufnahme gebeten. -ma-

Kontakt für nähere Informationen gibt es beim KI, Tel. (02191) 16 34 83 oder E-Mail: integration@remscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Buderus Lokalrunde wieder im alten Format
Buderus Lokalrunde wieder im alten Format
Buderus Lokalrunde wieder im alten Format

Kommentare