Turnverein verzeichnet großen Bedarf an Ferienangeboten

Daniela Gradante verzeichnet eine große Nachfrage nach Freizeitangeboten, die der Remscheider Turnverein vorhält. Foto: Roland Keusch
+
Daniela Gradante verzeichnet eine große Nachfrage nach Freizeitangeboten, die der Remscheider Turnverein vorhält.

RTV bietet ab 5. Juli Freizeitspaß für Kinder und Jugendliche

Von Frank Michalczak

Alt-Remscheid Eine Nachfrage wie selten zuvor registriert der Remscheider Turnverein (RTV) bei seinem Sommerferienprogramm. Es umfasst 19 Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche – von Ausflügen in den Odenthaler Hochseilgarten und nach Oberhausen ins Legoland bis hin zur Schnitzeljagd durch Remscheid, Minigolf und einer Fahrt zum Movie-Park. „Das richtet sich an alle Remscheider Kinder, nicht nur an die Mitglieder unseres Vereins“, berichtet die Vorsitzende Sport des RTV Daniela Gradante.

Nachdem das Programm auf der Homepage des Vereins vor eineinhalb Wochen veröffentlicht wurde, glühten auch schon die Telefondrähte in der Geschäftsstelle an der Theodor-Körner-Straße. „Die Resonanz ist stärker als in den letzten Jahren. Ausgebucht ist aber noch nichts“, fügt Daniela Gradante hervor. Und: Sollte die Nachfrage das Angebot übersteigen, sei der RTV bemüht, Zusatztermine zu organisieren.

Das werde nur durch den Einsatz von rund zwanzig engagierten Übungsleitern und Eltern möglich, die als Betreuer im Einsatz sind. Jugendwart Tim Boretius gehe dabei als Vorbild voran. „Es ist quasi fünf Wochen unterwegs“, erklärt Daniela Gradante mit Blick auf den Kalender. Die Freizeitaktivitäten beginnen am 5. Juli und enden am 16. August – mit den Kletter-Touren nach Odenthal.

Vorbereitungen nahmen Monate in Anspruch

Monatelang haben dafür die Vorbereitungen gedauert, blickt die Vorsitzende Sport zurück. „Wir sind das so angegangen, als gäbe es Corona nicht.“ Dennoch habe das Team einen Faktor berücksichtigt: Die meisten Angebote finden unter freiem Himmel statt. „Wir müssen dabei trotzdem die dann gültigen Schutzverordnungen einhalten“, erläutert Daniela Gradante, die sich zuletzt immer wieder mit veränderten Regeln auseinandersetzen musste. Sie zeigt sich trotz aller Unwägbarkeiten aber froh darüber, dass angesichts der sinkenden Inzidenzwerte das Programm, wie erhofft, starten kann. Und damit stehe sie nicht allein. „Wir alle freuen uns auf die Kinder“, sagt sie nach der monatelangen Zwangspause.

Karin Brach, Leiterin der RTV-Geschäftsstelle, ist montags bis freitags von 10.30 bis 12.30 Uhr und 16 bis 19 Uhr zu erreichen, Tel. 24 779.

Einen kompletten Überblick über das Programm:

remscheider.tv

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare