Trio entführt musikalisch in die Bretagne

Barbara Gerdes, Andreas Derow und Hans Martin Derow (r.) sind „An Erminig“. Sie treten Sonntag in der Konzertmuschel auf. Foto: An Erminig
+
Barbara Gerdes, Andreas Derow und Hans Martin Derow (r.) sind „An Erminig“. Sie treten Sonntag in der Konzertmuschel auf.

Remscheider Sommer: An Erminig tritt in der Konzertmuschel im Stadtpark auf

-ma- Die Besucher des Remscheider Stadtparks können sich am kommenden Sonntag, 29. August, auf keltische Klänge freuen. Beim zweiten Konzert des Remscheider Sommers steht um 16 Uhr das Trio An Erminig auf der Konzertmuschelbühne. Barbara Gerdes (keltische Harfe, Bombarden, Flöten), Andreas Derow (Gesang, schottischer Dudelsack, Geige, Akkordeon, Drehleier) und Hans Martin Derow (Gitarre, irische Bouzouky, Akkordeon, Gesang) spielen traditionelle Musik der Bretagne und singen auf bretonisch und französisch. Bei ihren Konzerten orientieren sich die drei Musiker an dem bretonischen Fest-Noz, den traditionellen Tanzfestivals. Das Programm bietet einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Einblick in das Leben früherer Zeiten, wobei auch gelegentlich auf die Gegenwart Bezug genommen wird. Neben diesen Geschichten finden sich im Programm auch Tänze, die heute noch in der Bretagne sehr aktuell sind und getanzt werden.

Die Gruppe besteht seit 1975. Der Name der Gruppe An Erminig ist bretonisch und bedeutet der kleine Hermelin, der nach einer Legende als das Wappentier der Bretagne bezeichnet wurde.

Das Remscheider-Sommer-Konzert von „An Erminig“ ist Teil der Festivitäten anlässlich der 50 Jahre Städtepartnerschaft Remscheid – Quimper. Der Eintritt ist frei. Es gelten die Bestimmungen zum Coronaschutz: Zutritt für die „3G“ (geimpft, genesen, getestet), Maskenpflicht auf den Verkehrswegen, am Platz kann die Maske abgenommen werden, teilt die Stadt Remscheid mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Das erste Kirmeswochenende ist ein voller Erfolg
Das erste Kirmeswochenende ist ein voller Erfolg
Das erste Kirmeswochenende ist ein voller Erfolg
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Corona: Inzidenz sinkt auf 48,4
Corona: Inzidenz sinkt auf 48,4
Corona: Inzidenz sinkt auf 48,4

Kommentare