Trinkwasser: Preise im oberen Drittel

Statistik

-wey- Der Preis für Trinkwasser in Remscheid ist zuletzt stabil geblieben – bewegt sich im Landesvergleich aber auch im oberen Drittel. Das zeigen Daten des Statistischen Landesamtes. Demnach kostete der Kubikmeter Trinkwasser 2019 genauso viel wie in den beiden vorherigen Jahren: 2,42 Euro. Verglichen mit den Nachbarstädten ist das teurer als in Wuppertal (1,83 Euro) und günstiger als in Solingen (3,02), wobei die Klingenstadt laut Landesamt die höchsten Trinkwasserkosten in NRW hat. Der landesweite Schnitt lag 2019 bei 1,67 Euro.

Anders sieht es beim Abwasser aus. Da stieg der Preis in Remscheid 2019 um drei Cent auf 2,60 Euro je Kubikmeter, das liegt aber immer noch unter dem Landesschnitt (2,69) sowie den Preisen in Solingen (2,90) und Wuppertal (2,95).

Erfasst sind in der Statistik nur verbrauchsabhängige Kosten, Gebühren für Zähler, flächenbezogene Entgelte und Pauschalen sind nicht enthalten. Dass die Kosten teils unterschiedlich ausfallen, hängt auch mit regionalen Gegebenheiten zusammen. So kann ein Leitungs- und Kanalnetz durch topographische Besonderheiten teurer im Unterhalt sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
Jürgen Hardt (CDU) verfehlt einen Sitz im Bundestag denkbar knapp
Jürgen Hardt (CDU) verfehlt einen Sitz im Bundestag denkbar knapp
Jürgen Hardt (CDU) verfehlt einen Sitz im Bundestag denkbar knapp
Wegen Corona-Schutz: Ärzte befürchten schwere Grippe
Wegen Corona-Schutz: Ärzte befürchten schwere Grippe
Wegen Corona-Schutz: Ärzte befürchten schwere Grippe

Kommentare