Trickbetrüger ergaunern

80-Jährige wird Opfer

-zak- Opfer von Trickbetrügern wurde am vergangenen Freitag eine 80-jährige Remscheiderin, die den Verlust eines fünfstelligen Bargeldbetrags verkraften muss.

Vorausgegangen war am Abend zuvor ein Telefonanruf. Gegen 22.15 Uhr schilderte ihr ein Unbekannter, dass er Polizist sei. Er bat sie aufgrund eines Überfalls in der Nachbarschaft, für die eigene Sicherheit die Türen zu schließen. Im Laufe des Gesprächs konnte er die Seniorin davon überzeugen, dass eine Bankmitarbeiterin Daten veruntreut habe und es daher sicherer wäre, ihr Erspartes an einen Polizisten zu übergeben, der bei der 80-Jährigen vorbeikomme.

Sie hielt sich Morgen danach an die Anweisung, fuhr zunächst zur Bank, hob den fünfstelligen Betrag, den sie schließlich gegen 11 Uhr an einen falschen Polizisten übergab, der an ihrer Haustür geklingelt hatte. Der Täter war etwa 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet. Hinweis der Kripo: Bei einem Anruf der echten Polizei erscheint nie 110 im Telefondisplay.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei

Kommentare