Rotationstheater

Travestie-Duo mit Stimmungsgarantie

Bei Ham & Egg ist gute Laune garantiert.
+
Bei Ham & Egg ist gute Laune garantiert.

Ham & Egg traten im Rotationstheater auf.

Von Elisabeth Erbe

Remscheid. Das Travestie-Duo Ham & Egg sorgt im Rotationstheater mittlerweile konstant für ein volles Haus – so auch am Samstagabend. Vor 24 Jahren lud das Theater die beiden Künstler erstmals ein, damals waren knapp 20 Besucher da. Seitdem wuchs die Fangemeinde stetig an.

Mit dem Titel „Show Time“ begrüßten Andreas Schmitz (Egg) & Jörg Dilthey (Ham) am Samstag ihre Gäste. „Ich bin so langsam in dem Alter, in dem die Rose zur Hagebutte wird. Aber ich mag Männer, die älter sind. Matschig, aber süß“, witzelte Egg. Es folgte eine kurze Unterweisung zum Thema Travestie und Homosexualität mit dem Wunsch nach mehr „Liebe, Toleranz und Akzeptanz“.

Applaus. Kostümwechsel im Minutentakt und jede Menge gute Laune. Zum Lied über die Deutsche Bahn schlüpfte Ham in ein aufwendiges Kostüm mit einer echten Modeleisebahn, die sie um sich kreisen ließ. Natürlich durfte auch das rosafarbene Plüschauto nicht fehlen, in dem Ham „Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen“ sang. Und bei jeder Drehung sorgte das Publikum für lautes Reifenquietschen. Dabei musste Ham selbst lachen. „Ihr seid toll, ich freu mich.“

Ausgefallene Perücken sorgen für staunende Ausrufe

Ausgefallene Perücken sorgten oft für staunende Ausrufe. Nach der Pause ging es im Vollgas-Modus weiter. Im Lied „Aus Spaß verkleidet“ (Melodie „I'm so excited von The Pointer Sister) erklärten sie ihr Kostüm-Faible.

Bei dem Song „Michaela“ von Bata Illic sang das Publikum den Refrain mit. „Und nun kommt ein kleiner Höhepunkt des Abends“, kündigten die beiden an und ließen Trude Herr noch einmal lebendig werden. Mit dem Song „Ich will keine Schokolade“ hatten sie der kölschen Ikone eine Stimme gegeben. Mit geschlossenen Augen klang der Titel „Niemals geht man so ganz“ dem Original sehr ähnlich.

Mit Humor und positiven Gedanken sorgten Ham & Egg für beste Stimmung. Zum Finale zeigten sich die beiden Künstler ohne Maske und ohne Kostüm und sangen den Song „My Way“ in deutscher Sprache. Ein abwechslungsreicher, kurzweiliger Abend.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt

Kommentare