Dirndl und Songs vom Ballermann

Torsten Dehnke brachte Wiesn-Stimmung nach Remscheid

Gut gelaunt wurde beim „Miroberfest“ gefeiert.
+
Gut gelaunt wurde beim „Miroberfest“ gefeiert.

Das Miro holte am Samstag die Wiesn ins Bergische Land.

Von Lena Spataro

Remscheid. Während das Oktoberfest in Lennep in diesem Jahr erneut ausfiel, bekamen die Remscheiderinnen und Remscheider die Chance, Dirndl oder Lederhose beim „Miroberfest“ auszuführen.

Um 18 Uhr begann DJ Hotte aufzulegen und eröffnete somit die Tanzfläche, die auch bis spät in die Nacht noch gut gefüllt blieb. Neben den klassischen Wiesn-Hits wie „Anton aus Tirol“ von DJ Ötzi wurden auch viele andere Lieder gespielt und Musikwünsche erfüllt. Insbesondere die Schlagersongs zogen das Publikum auf die Tanzfläche im hinteren Teil der Gaststätte. Dort wurde ausgiebig getanzt und lauthals mitgesungen.

Gegen 22 Uhr trat der gebürtige Remscheider und Ballermann-DJ Marcel Filodda auf und sorgte eine gute Stunde lang weiterhin für ordentlich Stimmung. „Die Gäste feiern ausgelassen, allerdings hätten im Miro auch noch mehr Leute Platz gefunden“, resümiert Inhaber Torsten Dehnke den Abend. Die meisten trugen traditionelle Trachtenkleider und harmonierten so mit der dekorierten Umgebung. Ein Muss war das jedoch nicht und so wurde auch in normaler Kleidung mitgefeiert. „Das war schon immer so. Meist passen sich die Gäste gerne dem Dresscode oder Motto an“, so Torsten Dehnke.

Fast alle Gesichter sind dem Gastronomen vertraut. Für viele sind Feste wie diese eine gerne gepflegte Tradition. Und die gemeinschaftliche Atmosphäre an diesem Abend war spürbar. „Die Location ist für mich die Hauptsache. Das bayerische Essen rundet die Sache perfekt ab“, sagte Dana Szlapa in ihrem blau-weiß karierten Hemd und ihrer Damen-Lederhose. Sie kommt seit vielen Jahren regelmäßig zum Miroberfest mit ihrer Freundesgruppe. Haxen, Leberkäse und Co. wurden in der „Schmankerlwoche“ zusätzlich zur normalen Karte angeboten.

Am 31. Oktober ist im Miro Zeit für die große Halloweenfeier

Gastgeber Torsten Dehnke freut sich nach diesem Abend als Nächstes auf die Halloweenfeier am 31. Oktober im Miro. Er wünscht sich, dass sein Lokal dann wieder so gefüllt sein wird wie vor Corona. Für ihn sei jedoch das Wichtigste, dass die jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen seit diesem Jahr wieder stattfinden können. Denn nur so könne sich die Gastronomie in Remscheid wieder erholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?

Kommentare