Themen wie Raser, Autoposer und DOC bringen die Stammtisch-Gäste auf die Palme

Heftig diskutiert wurde beim Stammtisch von Lennep Offensiv unter anderem das Thema „Raser und Autoposer in der Altstadt“. Bärbel Beck vom Modehaus Johann regte an, über eine Begrenzung von Autos in den Abendstunden nachzudenken. Archivfoto: Roland Keusch
+
Heftig diskutiert wurde beim Stammtisch von Lennep Offensiv unter anderem das Thema „Raser und Autoposer in der Altstadt“. Bärbel Beck vom Modehaus Johann regte an, über eine Begrenzung von Autos in den Abendstunden nachzudenken. Archivfoto: Roland Keusch

Marketingverein Lennep Offensiv hatte nach coronabedingter Pause wieder eingeladen

Von Peter Klohs

Lennep Beinahe ein Jahr lang konnte coronabedingt kein Stammtisch von Lennep Offensiv durchgeführt werden. Am Donnerstagabend war zum ersten Stammtisch seit Ende August 2020 der Lenneper Bezirksbürgermeister Rolf Haumann der Einladung von Lennep Offensiv in die Gaststätte „Zum Hasenberg“ gefolgt. Der 1. Vorsitzende Thomas O. Schmittkamp begrüßte Haumann herzlich.

Die Themenpalette war vielfarbig. Ein kurzer Blick in die Vergangenheit zeigte auf, welche Veranstaltungen wegen der Pandemie nicht stattfinden konnten (unter anderem das beliebte Altstadtfest und die verkaufsoffenen Sonntage, was vor allem für den Marketingrat schmerzlich war). „Wir planen jedoch, den Weihnachtstreff durchzuführen“, kündigte Schmittmann an. „Und dann auch mit einem verkaufsoffenen Sonntag.“

Bärbel Beck vom Modehaus Johann stellte die IHK-Aktion Heimatshoppen vor, bei der sich bereits viele Lenneper Händler engagieren und mitmachen. Sie nennen sich Heimat-Shops und machen sich dafür stark, Einkäufe im heimischen Stadtteil durchzuführen. „Am 10. und 11. September geht es los“, freute sich Beck und präsentierte von Kindern entworfene Einkaufstaschen zum Thema.

Bezirksbürgermeister Rolf Haumann stellte sich vor und nahm Stellung zu der Frage, ob der Bezirksbürgermeister Einfluss auf die Politik vor Ort nehmen könne („Nicht wirklich“). Eine hitzige Diskussion entfachte das Thema „Raser und Auto-Poser in Lennep“. Haumann stellte die Frage, ob man die Lenneper Altstadt verkehrstechnisch beruhigen könne / solle? Bärbel Beck regte an, über eine Begrenzung von Fahrzeugen in den Abend- bzw. Nachtstunden nachzudenken. „Am Tag macht das keinen Sinn“, fand sie. „Denken Sie an die Geschäfte und deren Kunden.“

Die große Frage „Kommt das DOC und wenn ja, wann?“ sorgte ebenso für kontroverse Diskussion. Thomas O. Schmittkamp ließ an seiner Meinung keinen Zweifel aufkommen: „Die Möglichkeit, dass das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig das Oberverwaltungsgericht in Münster abwatscht, ist faktisch gesehen doch gleich null. Es gibt nur eine reelle Chance: Die Bauleitplanung muss unter geänderten Bedingungen neu angestrengt werden. Und wenn das nicht geschieht, dann halte ich es für ausgeschlossen, dass das DOC in Remscheid realisiert werden kann.“ Kleine Seitenhiebe auf den Oberbürgermeister schlossen sich an.

Unverständnis bei Schmittkamp auch zur Situation des Röntgenstadions: „Da wird ein Stadion totgeschrieben für ein Projekt, das womöglich niemals nach Remscheid kommt“, schüttelte der Vorsitzende den Kopf. „Und dazu scheint es noch nicht einmal einen Plan B zu geben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz steigt auf 334,5
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz steigt auf 334,5
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz steigt auf 334,5
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz
E-Busse: Stadtwerke ziehen positive Halbzeitbilanz

Kommentare