Politik

Testphase für kostenlose Periodenprodukte

Eine einjährige Testphase für kostenlose Periodenprodukte soll im gesamten Stadtgebiet starten – wenn es nach den Mitgliedern des Ausschusses für Gleichstellung, Vielfalt und Antidiskriminierung (GVA) geht.

Bei der letzten Sitzung wurde ein entsprechender CDU-Antrag positiv beschlossen. Nun ist der Haupt- und Finanzausschuss am Zug: Er muss entscheiden, ob der einjährige Testlauf starten kann.

Dazu bedarf es eines Finanzierungsvorschlags des Kämmerers. „Mädchen und Frauen müssen für ihre monatliche Periode stets Tampons oder Binden mitführen und die damit verbundenen Kosten tragen. Manchen Mädchen und Frauen fehlen aber die finanziellen Mittel für die Periodenprodukte“, erklärt Tanja Kreimendahl, Sprecherin der CDU-Fraktion im GVA. Vor allem in Schulen könnte mit kostenlosen Produkten schnell Abhilfe geschaffen werden. Denn schließlich sei das Thema immer noch schambesetzt. -mw-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

DOC-Gegner können sich über ihren Sieg nicht so recht freuen
DOC-Gegner können sich über ihren Sieg nicht so recht freuen
DOC-Gegner können sich über ihren Sieg nicht so recht freuen
Eltern sind sauer: Grundschulkinder müssen zu Hause bleiben
Eltern sind sauer: Grundschulkinder müssen zu Hause bleiben
Eltern sind sauer: Grundschulkinder müssen zu Hause bleiben
Polizei will ihre Hauptwache am Quimperplatz verlassen
Polizei will ihre Hauptwache am Quimperplatz verlassen
Polizei will ihre Hauptwache am Quimperplatz verlassen
Corona in der JVA: Hafthaus wird zur Quarantänestation
Corona in der JVA: Hafthaus wird zur Quarantänestation
Corona in der JVA: Hafthaus wird zur Quarantänestation

Kommentare