Blaulicht

Seniorin um fünfstelligen Bargeldbetrag betrogen

Telefonbetrüger bestehlen Seniorin in Remscheid.
+
Telefonbetrüger bestehlen Seniorin in Remscheid.

Telefonbetrüger behaupteten, ihr Sohn läge im Krankenhaus.

Remscheid. Am Donnerstag, 29. Juli, meldete eine ältere Dame aus Lüttringhausen gegen 14.10 Uhr einen Telefonbetrug bei der Polizei. Das teilt die Polizei am Freitag mit.

Die 83-Jährige erhielt gegen 12.15 Uhr einen Telefonanruf von einer unbekannten männlichen Person, die behauptete, ihr Sohn läge im Krankenhaus und bräuchte dringend ein Medikament, um zu überleben. Dazu müsste sie nun 20.000 Euro bezahlen. Kurz darauf übergab die Seniorin noch während des laufenden Telefonats einen fünfstelligen Bargeldbetrag an einen Unbekannten.

Erst nach Ablauf des Gesprächs fiel der Dame der Betrug auf und sie informierte die Polizei.

Die Polizei verweist auf die richtigen Verhaltensmaßnahmen: Seien Sie misstrauisch, wenn sich Anrufer als Vertreter von Polizei, Krankenhaus, Staatsanwaltschaft oder anderen öffentlichen Stellen ausgeben und dramatische Notlagen schildern. Man sollte sich nie ausfragen lassen und auflegen, sobald der Anrufer Geld oder Wertsachen fordert, teilt die Polizei mit.

Nach einem solchen Anruf sollten Sie sich selber die entsprechende Telefonnummer (Telefonbuch/ Auskunft) heraussuchen und erst dann unter dieser Nummer zurückrufen. Auch sollten Sie sich vergewissern, ob es sich bei dem Anrufer tatsächlich um einen Verwandten handelt. Sie sollten den Angehörigen unter der ihnen bekannten Telefonnummer zurückrufen und sich den Sachverhalt bestätigen lassen.

Niemals sollten Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen übergeben werden.

Falls der Verdacht eines Telefonbetrugs bestehen sollte, melden Sie sich unter der Notrufnummer (-110) der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einbrüche in Remscheid: Die Polizei sucht Zeugen
Einbrüche in Remscheid: Die Polizei sucht Zeugen
Einbrüche in Remscheid: Die Polizei sucht Zeugen
Neueröffnungen setzen im Lüttringhauser Zentrum neue Impulse
Neueröffnungen setzen im Lüttringhauser Zentrum neue Impulse
Neueröffnungen setzen im Lüttringhauser Zentrum neue Impulse
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Pipersberg investiert mit neuem Gaszähler in digitale Zukunft
Pipersberg investiert mit neuem Gaszähler in digitale Zukunft
Pipersberg investiert mit neuem Gaszähler in digitale Zukunft

Kommentare