Teilnehmerrekord bei Sparda-Spendenwahl

-AWe- In Sachen Digitalisierung sind die Schulen momentan besonders gefordert. Das zeigt die vom Gewinnsparverein bei der Sparda-Bank West veranstaltete Sparda-Spendenwahl unter dem Motto „Gemeinsam digital wachsen und lernen“: Eine Rekordzahl von 581 Schulen nimmt teil - 75 mehr als 2019, als die Wahl zuletzt regulär stattfand. Von den teilnehmenden Schulen kommen zehn aus Remscheid und Umgebung.

Xaver Gehrmann, Filialleiter der Sparda-Bank in Remscheid, freut sich: „Mit einer solch herausragenden Resonanz haben wir angesichts der Belastungen durch die Pandemie nicht gerechnet.“ 200 Gewinnerschulen werden mit insgesamt 400 000 Euro gefördert.

Viele Grund- und weiterführende Schulen wollen mit dem Preisgeld digitale Ausstattung wie iPads und andere Endgeräte, digitale Lernprogramme oder Schultafeln anschaffen. Schulen können noch bis zum 20. Mai auf Stimmenjagd gehen. Das geht so: Auf www.spardaspendenwahl.de neben dem persönlichen Favoriten auf „abstimmen“ klicken und schon erhält man per SMS drei Abstimmcodes. Damit kann jeder kostenlos 48 Stunden lang bis zu drei Stimmen für eine oder mehrere Schulen abgeben. Seit Beginn der Abstimmung haben mehr als 420 000 Nutzer mitgemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Zugausfälle bei Abellio wegen Bauarbeiten
Zugausfälle bei Abellio wegen Bauarbeiten
Zugausfälle bei Abellio wegen Bauarbeiten

Kommentare