Technik im Museum wird überarbeitet

Öffnung noch unklar

-mw- In Zukunft werden die Besucherinformationssysteme im Deutschen Röntgen-Museum technisch noch ein bisschen besser – und vor allem barrierefrei. Möglich macht das eine Finanzspritze des Landschaftsverbands Rheinlands (LVR). Er stellt 38 000 Euro bereit, die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Deutschen Röntgen-Museums und die Stadt Remscheid geben jeweils 1000 Euro dazu. So fließen 40 000 Euro in neue Kommunikationssysteme. „Ob wir bei der bekannten Technik der Audioguides bleiben oder ob wir etwas Neues einsetzen, wird noch geklärt“, sagt Museumsdirektor Dr. Uwe Busch. Auch die neue Ausstellung im Untergeschoss zur modernen medizinischen Bildgebung und Onkologie soll von einer erneuerten Technik profitieren. Der Umbau ist bereits gestartet. Die digitalen Besucherinformationssysteme ermöglichen das selbstständige Erschließen der Ausstellung.

Wann das Museum wieder öffnen kann, ist aktuell unklar. Die Inzidenz muss fünf Tage unter 100 liegen. Das Team ist vorbereitet – und könnte kurzfristig eine Öffnung ermöglichen. Digitale Formate sollen aber auch nach der Wiedereröffnung weiterlaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Corona: Inzidenz steigt auf 287,9 - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Inzidenz steigt auf 287,9 - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Inzidenz steigt auf 287,9 - Zwei weitere Todesfälle
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut

Kommentare