Kriminalität

TBR warnen vor „Kanalhaien“

In Remscheid sind sogenannte „Kanalhaie“ aktiv.

Remscheid. Wie die Stadt Remscheid mitteilt, sind den Technischen Betrieben Remscheid (TBR) mehrere Vorfälle gemeldet worden, bei denen Firmen bei Remscheidern angerufen und behauptet hätten, dass seit dem 1. Januar die gesetzliche Verpflichtung zur Überprüfung älterer Kanalanlagen auf privaten Grundstücken bestünde. Die TBR weisen darauf hin, dass es diese gesetzliche Änderung nicht gibt. Die Angerufenen sollen zu teuren Aufträgen gedrängt werden. Zum Vorgehen dieser „Kanalhaie“ informiert die Verbraucherzentrale unter:

abwasser-beratung.nrw/pruefung-abwasserleitung/achtung-kanalhaie

-ma-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

DOC-Gegner können sich über ihren Sieg nicht so recht freuen
DOC-Gegner können sich über ihren Sieg nicht so recht freuen
DOC-Gegner können sich über ihren Sieg nicht so recht freuen
Eltern sind sauer: Grundschulkinder müssen zu Hause bleiben
Eltern sind sauer: Grundschulkinder müssen zu Hause bleiben
Eltern sind sauer: Grundschulkinder müssen zu Hause bleiben
Polizei will ihre Hauptwache am Quimperplatz verlassen
Polizei will ihre Hauptwache am Quimperplatz verlassen
Polizei will ihre Hauptwache am Quimperplatz verlassen
Corona in der JVA: Hafthaus wird zur Quarantänestation
Corona in der JVA: Hafthaus wird zur Quarantänestation
Corona in der JVA: Hafthaus wird zur Quarantänestation

Kommentare