TBR: Größere Straßensanierungen in 2021

Straßensanierung steht bevor: Bliedinghauser Straße. Foto: RK
+
Straßensanierung steht bevor: Bliedinghauser Straße.

-AWe- Die Sanierung der Neuenkamper-/Birgderkamper Brücke ist dieses Jahr das aufwendigste Bauprojekt im öffentlichen Straßenraum in Remscheid. Aus dem Rückstellungsprogramm der Stadt werden aber auch andere Maßnahmen auf der Straße finanziert. 2020 waren es die Salem-/Peterstraße. Knapp eine halbe Million Euro investieren die TBR nun in die Deckensanierung Lüttringhauser Straße/Lindenallee.

In Lennep wurde auf der Lüttringhauser Straße begonnen, der Rest soll in den Sommerferien gemacht werden von der Firma Dohrmann. In der übernächsten Woche soll es losgehen. Einspurig wird die Streckenführung sein, von Eisernstein kommend. Knapp 300 000 Euro sind im Spätsommer/Herbst vorgesehen für die Deckenerneuerung Wermelskirchener/Bliedinghauser Straße. Ins Sanierungspaket reingepackt wird auch die Stephanstraße im Südbezirk. Sechs bis acht Wochen wird die Wermelskirchener Straße runter Richtung Preyersmühle einspurig geführt werden. Wer von Wermelskirchen kommt, muss dann in Preyersmühle den Umweg über die L 408 nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare