Clubkultur

Tanzfabrik: Remscheids einzige Disco startet wieder durch

Tanzfabrik-Betreiber Jozef Plavcak (52) hat nicht nur alle Schilder außen erneuern lassen, sondern innen kräftig renoviert. Foto: Roland Keusch
+
Tanzfabrik-Betreiber Jozef Plavcak (52) hat nicht nur alle Schilder außen erneuern lassen, sondern innen kräftig renoviert.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Tanzfabrik-Betreiber Jozef Plavcak hat für rund 80.000 Euro renoviert. Neustart nach Corona-Krise mit Mallorca- und 90er/2000er-Party.

Remscheid. Fast 18 Monate war Remscheids einzige Disco, die Tanzfabrik an der Nordstraße, zu. Schuld war auch hier Corona. „Viele haben schon gedacht, ich mache nicht mehr auf. Aber ich habe es geschafft – und bin jetzt noch motivierter als am Anfang“, sagt Betreiber Jozef Plavcak zurecht mit Stolz. Denn der 52-Jährige hat aus der Not eine Tugend gemacht – und die großen Räume in Alt-Remscheid für rund 80.000 Euro renoviert. Die Verbesserungsvorschläge kamen von den Besuchern selbst. „Ich möchte, dass sich die Gäste hier wohlfühlen“, sagt er.

Seit über drei Jahren gibt es die Tanzfabrik.

Oli P. kommt in die Tanzfabrik.

So wurden nicht nur die Schilder außen erneuert, sondern eine neue Licht- und Soundanlage installiert, die laut Resident-DJ Kai Moses von Ferryn&Moses „besser ist als die im Prater“. Die Wände ließ Jozef Plavcak mit einem Kupfer-Lack streichen, auch Decken wurden gestrichen. Die Tanzfabrik hat nicht nur eine komplett neue Bestuhlung erhalten, sondern vor allem neue Sanitärräume. „Die Toilettenanlagen waren früher ein Kritikpunkt“, gibt Plavcak zu. Statt weißer Kacheln gibt es jetzt schwarze, neue WCs, neue Waschbecken mit Sensor, neue Spiegel. „Remscheid liegt mir am Herzen. Meine Disco kann sich auf jeden Fall mit Köln und Düsseldorf messen“, findet er.

Den Neustart nach der Krise will die Tanzfabrik mit zwei großen Partys feiern: Am Samstag steigt die Mallorca-Party mit dem Remscheider DJ Marcel Filodda, der seinen neuen Song „Hey DJ, mach ma lauter“ vorstellt. Hinzu kommt unter anderem der österreichische Entertainer und Sänger Lorenz Büffel („Johnny Däpp“). Am 13. November holt die Tanzfabrik Sänger Oli P. zur 90er und 2000er-Party ins Haus. Der Ex-„GZSZ“-Schauspieler landete 1998 einen Nummer-Eins-Hit mit „Flugzeuge im Bauch“ (| Kasten). Es gilt 3 G. Zudem lässt Plavcak nur etwa 300 bis 350 Personen ein – und nicht 650 wie vor Corona. Es gibt eine Belüftungsanlage, zudem hat der Betreiber mobile Luftfilter bestellt.

Kostenloses Nikolausevent für Kinder und ihre Eltern

Dennoch bleibt der bange Blick in Richtung Infektionszahlen. Und das macht es auch für den Discobetreiber schwer. Planen kann er nur für zwei bis drei Wochen. Zudem sucht er – wie viele andere auch – Servicepersonal. Seinem Vermieter ist er dankbar, sagt er – dieser sei ihm in der Corona-Krise entgegengekommen. Mietschulden gebe es keine. Zwar bekam Plavcak Überbrückungshilfe vom Staat. Das sei jedoch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein gewesen. Die laufenden Kosten betragen pro Monat schon etwa 8000 Euro. „Für mich gibt es aber kein Aufgeben“, sagt Jozef Plavcak, der die Tanzfabrik Remscheid bald vier Jahre betreibt. „Ich mache weiter.“

Denn am 11. Dezember steht eine besondere Feier an: Dann lädt der Tanzfabrik-Chef wieder zahlreiche Kinder bis 12 Jahre und ihre Eltern zum Nikolausevent ein. Jeder kann kommen. „Ich freue mich wahnsinnig darauf“, sagt er. Für die Familien gibt es kostenlose Getränke nebst Musik, für die Kinder Schoko-Nikoläuse und so manche Überraschung. Plavcak sucht dafür noch jemanden, der Kaffee und Kuchen machen würde.

Die Partys

6. November: Ab 22 Uhr steigt die Mallorca-Party mit dem ehemaligen Megapark-DJ Fosco, Sänger Lorenz Büffel („Johnny Däpp“), Sänger Unnormal („Flamingo Go“) und dem Remscheider Marcel Filodda, der seinen neuen Song präsentiert. Einlass ab 18. Es gilt 3 G. Das Doppelhorn-Bier von Lorenz Büffel gibt es auch. Karten im Vorverkauf 12,79 Euro: mallorcaparty-rs.eventbrite.de

Samstag, 13. November: 90er und 2000er-Party mit Oli P., bekanntgeworden durch die RTL-Serie „GZSZ“. Der Sänger präsentiert natürlich seinen Hit „Flugzeuge im Bauch“. Los geht es um 22 Uhr, Einlass ab 18 Jahren, 3 G. Tickets kosten im Vorverkauf 12,25 Euro: https://t1p.de/lc7gm

Vergangenes Jahr streamte die Tanzfabrik seine Partys.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Remscheid bereitet sich auf 2G vor - Feuerwerkshersteller befürchten „Todesstoß“
Remscheid bereitet sich auf 2G vor - Feuerwerkshersteller befürchten „Todesstoß“
Remscheid bereitet sich auf 2G vor - Feuerwerkshersteller befürchten „Todesstoß“
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Sie hat ein offenes Ohr für pflegende Angehörige
Sie hat ein offenes Ohr für pflegende Angehörige
Sie hat ein offenes Ohr für pflegende Angehörige
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus

Kommentare