Tankbetrug: Gericht verurteilt 41-Jährigen

Der Angeklagte räumte den Tankbetrug ein. Symbolfoto: cb
+
Der Angeklagte räumte den Tankbetrug ein. Symbolfoto: cb

-jape- Neun Mal hatte ein 41-Jähriger Fahrzeuge an diversen Tankstellen mit Kraftstoff befüllt und die dafür fälligen Geldbeträge nicht bezahlt. In manchen Fällen war er dabei ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Nun bekam er im Amtsgericht Schwelm die Quittung: ein Jahr Haft auf Bewährung und ein Jahr und sechs Monate Sperre zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis.

In der Zeit vom 22. März 2019 bis zum 7. Februar vergangenen Jahres war der Mann auf seiner Betrügertour unterwegs. Den Anfang nahm das Ganze in Remscheid. Am 22. März 2019 begab er sich gegen 9 Uhr mit einem Dieselfahrzeug zu einer Tankstelle an der Borner Straße in Lennep. Er befüllte den Wagen mit 72,5 Liter Kraftstoff. Der Preis betrug 89 Euro. Doch statt zu zahlen, unterschrieb der Mann an der Kasse ein Schuldanerkenntnis. Bezahlt hat er die 89 Euro nicht. Wie sich im Nachhinein herausstellte, hatte sich der Mann an dem Tag nicht nur wegen des Tankbetruges, sondern auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafbar gemacht. Im Februar vergangenen Jahres legte er dann eine ganze Betrugsserie hin. Immer wieder befüllte der Angeklagte an Tankstellen in Schwelm, Ennepetal, Gevelsberg, Hagen und Wuppertal seine Fahrzeuge. Teilweise hatte er dabei sogar mehrere Wagen parallel an verschiedene Zapfsäulen zu stehen. Die dafür fälligen Beträge zahlte er nicht. Am Ende kamen knapp 900 Euro zusammen, die er den diversen Tankstellen schuldig blieb. Im Amtsgericht Schwelm ließ der Angeklagte über seinen Verteidiger alle Tatvorwürfe einräumen. Inzwischen habe er aber einen Teil selbst bezahlt. Zudem habe er seinem Anwalt 800 Euro übergeben, die dieser an die jeweiligen Tankstellen weiterleiten würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Schuld ist Corona: Verkehrs- und Förderverein sagt Oktoberfest in Lennep ab
Schuld ist Corona: Verkehrs- und Förderverein sagt Oktoberfest in Lennep ab
Schuld ist Corona: Verkehrs- und Förderverein sagt Oktoberfest in Lennep ab
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Inzidenz sinkt auf 13,5
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Inzidenz sinkt auf 13,5
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Inzidenz sinkt auf 13,5
Gruppe Überflutungshilfe wird von zahlreichen Spendern unterstützt
Gruppe Überflutungshilfe wird von zahlreichen Spendern unterstützt
Gruppe Überflutungshilfe wird von zahlreichen Spendern unterstützt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare