Symphoniker widmen sich mit Leidenschaft Beethoven

Musik am Sonntagvormittag: Martin Haunhorst und seine Kollegen holten Kammerkonzert im Theater nach

Von Daniel Diekhans

Quartette von Beethoven & Co. hätten die Bergischen Symphoniker gern schon im Januar gespielt. Doch die Corona-Erkrankung von Konzertmeister Martin Haunhorst durchkreuzte diesen Plan. Am gestrigen Sonntag konnten der Geiger und seine Kollegen Shino Nakai (2. Violine), Johanna Seffen (Viola) und Thomas Grote (Cello) das abgesagte Kammerkonzert endlich im oberen Foyer des Teo Otto Theaters nachholen. Wie sehr die Musiker Beethovens 8. Streichquartett schätzen, machten Haunhorsts einleitende Worte deutlich: „Es ist immer Leidenschaft dabei.“

Besonderen Wert legte er dabei auf den Kopfsatz, bei dem sich alles aus einer Keimzelle entwickele – hin zu einem „ganzen Kosmos“. Das „Keimzellen“-Thema kam zuerst von Grotes Cello und wurde nacheinander von den übrigen Instrumenten aufgegriffen. Die Variationen des Themas wurden besonders von den Geigen mit feinziselierten Tönen geschmückt. Der zweite Satz, vom Charakter her ein Scherzo, wurde durch den Themenvortrag durch das Cello und die Antworten der 1. Violine belebt. Das schnelle Wechselspiel wurde vom Adagio abgelöst, in dem eine nachdenkliche bis wehmütige Stimmung vorherrschte.

Ein kräftiger Triller markierte den Übergang zum Finale. Dessen Thema beruht auf einem russischen Volkslied, das der Komponist in der Bibliothek des Fürsten Rasumowski – ihm ist das Quartett gewidmet – gefunden haben soll. In pulsierendem Tempo kam die Interpretation der Symphoniker daher – dafür ernteten sie langanhaltenden Applaus.

In Nikolai Mjaskowskis 12. Quartett fanden die Streicher schließlich zu vollen, warmen Tönen zusammen, die offensichtlich dem Klang eines Chors nacheiferten. Neben den parallelen Stimmführungen gab es auch immer wieder virtuos gespielte Solo-Passagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?

Kommentare