Superintendent Demski geht in Rente

-lho- Superintendent Hartmut Demski wird Ende September mit einem Gottesdienst feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Das teilt der Evangelische Kirchenkreis Lennep mit, in dem Demski seit 2005 Superintendent ist. Zusätzlich war der in Wermelskirchen beheimatete Theologe noch Pfarrer in der Evangelischen Kirchengemeinde in Wermelskirchen. In einem festlichen Gottesdienst wird er Ende September vom Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Pfarrer Manfred Rekowski, verabschiedet, wie es auf der Internetseite des Kirchenkreises heißt. Die Teilnahme am Gottesdienst sei wegen der coronabedingten Auflagen allerdings nur mit Anmeldung möglich. Anfragen hierzu seien per E-Mail an den Kirchenkreis zu richten.

sup@kklennep.de

Nachfolgerin von Hartmut Demski wird Pfarrerin Antje Menn, die am 1. Oktober ihre neue Stelle antreten wird. Sie setzte sich in einer außerordentlichen Tagung der Kreissynode gegen zwei Mitbewerber durch. Bislang war Menn Pfarrerin der Lenneper Kirchengemeinde.

www.ekir.de/lennep

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Neue Sirenen benötigen Zeit - Remscheid baut Warninfrastruktur neu auf
Neue Sirenen benötigen Zeit - Remscheid baut Warninfrastruktur neu auf
Neue Sirenen benötigen Zeit - Remscheid baut Warninfrastruktur neu auf
Fluten schädigen die Ökosysteme langfristig
Fluten schädigen die Ökosysteme langfristig
Fluten schädigen die Ökosysteme langfristig
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Zehn Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 14,4
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Zehn Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 14,4
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Zehn Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 14,4

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare