Förderprogramm

Südbezirk: Startschuss für Aufwertung fällt

Städtische Parks wie der Kuckuck im Südbezirk bleiben nun geschlossen. Das sorgt in Teilen der Politik für Unmut. Foto: Roland Keusch
+
Der Stadtteilpark Kuckuck soll aufgewertet werden.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Auch der Kuckuck soll umgestaltet werden.

Remscheid. Der erste Schritt für einen grüneren Süden ist getan: Die Stadt hat ihren Antrag für das React-EU-Förderprogramm „Grüne Infrastruktur“ beim Land eingereicht. Damit verbunden ist nicht nur eine Erneuerung des Stadtteilparks Kuckuck, sondern eine komplette Rahmenplanung. „Es fängt am Intzeplatz an und geht bis runter zum Freibad. Eine Riesenaufwertung für den Südbezirk“, sagt Bezirksbürgermeister Stefan Grote (SPD). Wir geben einen Überblick.

Hintergrund: Das Programm zielt auf die Steigerung der Artenvielfalt, auf den Erhalt der grünen Infrastruktur, auf Naturerleben, auf Entsiegelung und auf die „Entwicklung von Grün- und Freiräumen zur Steigerung ihrer gesundheitsfördernden Wirkung“.

Der Beschluss: Die Bezirksvertretung Süd und der Jugendhilfeausschuss haben folgenden Beschluss gefasst: „Die Verwaltung wird beauftragt, eine integrierte städtebauliche Rahmenplanung Remscheid Süd Zentralpunkt / Grünzug Kuckuck / Radschnellweg von Innenstadt bis Mebusmühle aufzustellen, um auf Grundlage dieser Rahmenplanung Projekte für eine Städtebauförderung zu qualifizieren. Darüber hinaus möge die Verwaltung prüfen, ob einzelne Module der Planung der TBR insbesondere der Wasserspielplatz doch in den kommenden zwei Jahren verwirklicht und im kommenden Haushalt als Investitionsmittel bereitgestellt werden können.“

Der Plan: Der Buschhauser Bach wird an die Oberfläche gelegt, über Staustufen talwärts geführt und bildet so als naturnahes Gewässer einen neuen Erlebnisraum. Gleichzeitig kann er bei Starkregen Wasser aufnehmen und zeitverzögert abgeben. Sämtliche Wege werden neu gestaltet und mit Rasengittersteinen ausgestaltet, die sowohl eine behindertengerechte Wegeführung als auch eine Versickerung ermöglichen. Es werden verschiedene Gehölze als natürliche Heimstadt für Insekten angelegt. Kitas, Schulen und Vaillant möchten den Kuckuck zudem als Bewegungsraum und naturnahen Lernort nutzen. Damit würde er seiner Aufgabe als grüne Stadtteillunge noch stärker gerecht.

Volumen: Nach ersten Berechnungen soll sich das beantragte Volumen auf rund 3 Millionen Euro belaufen. Der Zeitplan ist ambitioniert: Die Förderung müsste, sofern positiv beschieden wird, bis 31. Oktober 2022 abgerechnet sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut

Kommentare