Anblick betrübt

Streuobstwiese gerodet: Tannenhof pflanzt 25 Bäume

Das war einmal eine Streuobstwiese. Der Anblick betrübt Patienten und Besucher. Doch bald soll es hier wieder blühen.
+
Das war einmal eine Streuobstwiese. Der Anblick betrübt Patienten und Besucher. Doch bald soll es hier wieder blühen.
  • Axel Richter
    VonAxel Richter
    schließen

Wühlmäuse und Trockenheit machten Obstbäume den Garaus.

Remscheid. Die Wühlmäuse fraßen an ihren Wurzeln, die Trockenheit ließ ihre Äste verdorren. Und manch ein Obstbaum auf der Streuobstwiese der Stiftung Tannenhof folgte bereits den Gesetzen der Schwerkraft und neigte sich zur Seite. Am Ende ließ Dietmar Volk, Kaufmännischer Direktor des psychiatrischen Krankenhauses in Lüttringhausen, Männer mit der Sägen anrücken.

Das blieb nicht unbeobachtet und Protest folgte umgehend: „Streuobstwiesen sind Kulturgut und stehen unter besonderem Schutz. Zudem passt eine solche Aktion wohl kaum in die heutige politische Landschaft“, heißt es in einem Schreiben, das den RGA erreichte.

Dietmar Volk bittet um Verständnis: „Wir haben die Obstbäume nicht beseitigt, um an der Stelle neue Gebäude zu bauen“, sagt er. Im Gegenteil: „Wir werden an Ort und Stelle 25 neue Apfelbäume pflanzen. Die Bestellungen dafür laufen bereits. Auch Baumpaten werden gesucht.“

Bis auf zwölf seien die alten Bäume nicht zu retten gewesen, sagt Volk. Von ihnen sei zudem eine Gefahr ausgegangen. „Der auf unserem Gelände tätige Gartenbetrieb Hortus GmbH hat uns auf diesen Umstand hingewiesen und uns nahegelegt, den gesamten Bereich abzusperren.“

Der Tannenhof habe das zum Anlass genommen, „den östlichen Teil des Parks in Ordnung zu bringen. Dabei haben wir übriggebliebenen Schutt vom Bau der neuen Kindertagesstätte verfüllt, um das Gelände zu modellieren“, sagt Volk. Das ändere aber nichts daran, dass der Bereich neu bepflanzt werde.

Wie berichtet, setzte die Trockenheit nicht nur den Bäumen im Wald und in Parks, sondern auch den Stadtbäumen zu. Die Stadt hatte die Anwohner deshalb zum Gießen aufgerufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Auch die Wirtschaft in Remscheid ächzt unter Energiepreisen
Auch die Wirtschaft in Remscheid ächzt unter Energiepreisen
Auch die Wirtschaft in Remscheid ächzt unter Energiepreisen
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Arbeitskreis plant Remscheider CSD

Kommentare