Straßenname

Straße auf dem Stachelhauser Berg nach Bauvereinsgründer benannt

Diese Straße wurde im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung am 30. Juli 1912 benannt.
+
Diese Straße wurde im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung am 30. Juli 1912 benannt.

Firmeninhaber Rudolf Jarres starb 1922 im Alter von 80 Jahren.

Diese Straße wurde im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung am 30. Juli 1912 benannt – wie auch die Bernhardstraße und Walterstraße. Die vom Gemeinnützigen Bauverein auf dem Stachelhauser Berg angelegte Straße wurde nach dem Vorstands- und Gründungsmitglied des Vereins, Rudolf Jarres, benannt.

Sarah Baldy stieg zu dem Namen im Stadtarchiv tiefer in die Historie ein: Anders, als die anderen der am 30. Juli 1912 benannten Straßen, welche erst etliche Jahre nach der Benennung oder sogar niemals (Emilstraße) bebaut wurden, findet man im Remscheider Adressbuch von 1913/14 bereits zwei Familienhäuser unter der Rudolfstraße.

Der Namensgeber Rudolf Jarres wurde am 14. Juli 1842 in der Ehe des Kaufmanns Friedrich Wilhelm Jarres und seiner Frau Rudolphine, geb. Herbertz, in Remscheid geboren. Seine Frau, Emilie Busch, brachte am 21. September 1874 einen gemeinsamen Sohn zur Welt: Karl, welcher nach seiner Studienzeit in Berlin, London und Paris in die Politik ging und von 1910 bis 1914 seiner Vaterstadt als Oberbürgermeister diente.

Als der Kaufmann und Inhaber der gleichnamigen Firma, Rudolf Jarres, am 9. August 1922 im Alter von 80 Jahren verstarb, hinterließ er sechs Kinder und zehn Enkel. -AWe-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Nach Schüssen: Die Opfer müssen sich verstecken
Nach Schüssen: Die Opfer müssen sich verstecken
Nach Schüssen: Die Opfer müssen sich verstecken

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare