Index steigt vierten Monat in Folge

Werkzeugindustrie

-wey- Die deutsche Werkzeugindustrie sieht ein erstes Licht am Corona-Horizont. Der regelmäßig vom Fachverband Werkzeugindustrie (FWI) erstellte Geschäftsklima-Index habe sich im September im vierten Monat in Folge verbessert, teilt der Verband mit. Nach dem Tiefpunkt im April, als der Index bei -70 stand, liege er nun bei -4,1 Punkten. Allerdings wurden die Daten vor der aktuellen Lockdown-Entscheidung der Bundesregierung gesammelt.

Der FWI mit Sitz in Remscheid vertritt rund 110 Werkzeughersteller mit Produktion in Deutschland, darunter viele Remscheider Unternehmen. Für 2019 hatte er noch Branchenumsatz gemeldet, der um 2,1 Prozent auf etwa 5 Milliarden Euro gestiegen war.

Seit dem Frühjahr brechen aber auch bei den Werkzeugherstellern die Umsätze ein. In der aktuellen Umfrage für den Zeitraum Januar bis September meldeten 47 Prozent der Firmen bei Inlandsaufträgen einen Einbruch um mehr als zehn Prozent. Bei den Auslandsaufträgen waren es sogar 51 Prozent. 24,6 Prozent der Unternehmen beurteilen die aktuelle Lage mit der Note „unbefriedigend“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Brand in der Eberhardtstraße: Zwei Wohnungen unbewohnbar
Brand in der Eberhardtstraße: Zwei Wohnungen unbewohnbar
Brand in der Eberhardtstraße: Zwei Wohnungen unbewohnbar
Welches Gebäude ist auf dem Foto zu sehen?
Welches Gebäude ist auf dem Foto zu sehen?
Welches Gebäude ist auf dem Foto zu sehen?
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Remscheider sind derzeit in der Eifel im Einsatz
Remscheider sind derzeit in der Eifel im Einsatz
Remscheider sind derzeit in der Eifel im Einsatz

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare