Stefan Wagner überraschend gestorben

Der langjährige Vorsitzende des Arbeiterwohlfahrt-Ortsverein Remscheid-Mitte, vormals Remscheid West, Stefan Wagner, ist im Alter von 68 Jahren unerwartet verstorben. Stefan Wagner habe den Gedanken der Solidarität gelebt, der für die Awo die Grundlage ihres Handelns sei, teilt der Awo-Kreisverband anlässlich des Todes von Stefan Wagner mit. Der Verstorbene haben zwei Leidenschaften gehabt:

die Arbeiterwohlfahrt und „seinen“ Honsberg, wo er Stadtteilfeste organisierte und den er in kommunalen Gremien vertreten hat. Er habe viele Jahre dafür gekämpft, dass die Awo wieder Kindertagesstätten in Remscheid betreiben dürfe. Vielen Remscheidern sei Stefan Wagner auch bekannt für seinen Einsatz für die Glühweinhütte auf dem Remscheider Weihnachtsmarkt. Für Stefan Wagner sei sie so etwas wie eine Lebensaufgabe, weil über deren Einnahmen die Aktivitäten für seine Senioren im Awo-Ortsvereins unterstützt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
Jürgen Hardt (CDU) verfehlt einen Sitz im Bundestag denkbar knapp
Jürgen Hardt (CDU) verfehlt einen Sitz im Bundestag denkbar knapp
Jürgen Hardt (CDU) verfehlt einen Sitz im Bundestag denkbar knapp
Teilnehmer der Six Bridges Rally fahren 92.035 Euro ein
Teilnehmer der Six Bridges Rally fahren 92.035 Euro ein
Teilnehmer der Six Bridges Rally fahren 92.035 Euro ein

Kommentare