Schützenplatz

Statt Truckpulling genießen die Besucher Livemusik

Schlagzeuger Thomas Weiser von den Aschaffenburger Rock 'n' Rollern Boppin' B bot den Zuhörern fulminante Soli.
+
Schlagzeuger Thomas Weiser von den Aschaffenburger Rock 'n' Rollern Boppin' B bot den Zuhörern fulminante Soli.

Anmeldezahlen für die Aktion waren zu gering, deshalb fiel das Truckpulling-Event deutlich kleiner aus.

Von Peter Klohs

Remscheid. Zum Truckpulling benötigt man fünf optimalerweise kräftige Menschen und einen „Einpeitscher“, eine Art Motivierer, der die anderen Mitglieder seiner Gruppe zu Höchstleistung bringen soll. Denn die ist nötig, wenn man einen
15 Tonnen schweren Lkw nur mit Muskelkraft über eine Strecke von 30 Metern ziehen will. Und das wollte man am Samstag auf dem Remscheider Schützenplatz.

Allerdings blieb es beim Plan. Die Anmeldezahlen zum Event waren zu gering. Ob es am Ende am durchaus üppigen Startgeld lag oder ob zu viele Kraftbolzen zur Zeit im wohlverdienten Urlaub weilen, war den Veranstaltern Nicole Hafner von Neomove sowie Maximilian Süss nicht bekannt. Der 15-Tonnen-Lkw war abbestellt worden. Stattdessen wartete ein durch zusätzliche Gewichte auf ein Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen aufgerüsteter kleinerer Lastwagen auf muskelbepackte Kundschaft.

„Durch den Regen der letzten Tage ist der Truck auf dreieinhalb Tonnen eingelaufen“, scherzte Max Süss. Jedermann konnte sich daran ausprobieren, den Lieferwagen über leicht ansteigende 30 Meter zu ziehen. Dazu boten sich kleinere Gruppen bis zu vier Mitgliedern an. Für die Kinder gab es Hüpfburgen und verschiedene Spielmodule.

In Ermangelung eines live gezogenen 15-Tonners blieb das abendliche Konzert der aus Aschaffenburg stammenden Rock ’n’ Roll Band Boppin’ B der Höhepunkt des Tages. Die fünfköpfige Musikgruppe hat ihre stilistischen Wurzeln im Rockabilly der 50er Jahre.

Auf dem Schützenplatz feierten mehr als 150 Gäste die Rock ’n’ Roll Musik, die das Quintett um Sänger Michi Bock mit allerhand Show-Einlagen würzte. So stieg Bassist Didi Beck des öfteren auf seinen Kontrabass oder spielte das Instrument im Liegen. Gitarrist Golo Sturm bewegte sich wie Chuck Berry und erkletterte das minimalistische Drum-Set von Schlagzeuger Thomas Weiser, um dort eines seiner fulminanten Soli zu spielen. Saxofonist Frank Schönfeld spielte sein Bariton-Sax voller Leidenschaft.

Einige Klassiker wie „Good Golly Miss Molly“ (Little Richard) und „I’m on fire“ (eine Bruce Springsteen-Komposition, leicht beswingt) waren zu hören. Überwiegend gab es jedoch swingenden, groovenden und gute Laune hervorzaubernden Rockabilly.

Am Sonntag begrüßte die Jim Rockford Band die Besucher zum Frühschoppen. Neben dem Fun-Truckpulling für jedermann stand die größte Zumba-Party im Bergischen auf der Agenda.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Die Cragg-Stele kehrt nach Lennep zurück
Die Cragg-Stele kehrt nach Lennep zurück
Die Cragg-Stele kehrt nach Lennep zurück
Bundesweite Razzia wegen Hass im Internet: Polizei steht bei Hetzern vor der Tür
Bundesweite Razzia wegen Hass im Internet: Polizei steht bei Hetzern vor der Tür
Bundesweite Razzia wegen Hass im Internet: Polizei steht bei Hetzern vor der Tür

Kommentare