Statt in den Bus in die JVA

-ma- Ein 36-Jähriger lieferte sich mit einem Busfahrer einen heftigen Disput. Er weigerte sich vehement, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Auf den Streit wurden Polizisten aufmerksam, die am Dienstagabend auf dem Friedrich-Ebert-Platz die Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen kontrollierten. Wie die Polizei gestern mitteilte, schritten die Beamten ein und wollten den Mann überprüfen, der renitent und beleidigend agierte. Sie stellten fest, dass gegen den 36-Jährigen ein Vollstreckungsbefehl vorlag. Daraufhin durfte er im Streifenwagen Platz nehmen und wurde zur Justizvollzugsanstalt gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare