Stadtwerke setzt Taxi-Shuttles ein

-ma- Die Remscheider Stadtwerke ersetzen die ersten Busse der Linien 653 und 654 von Montag bis Samstag sowie die Nacht-Express-Linie NE 13 ab 23. August durch Taxis. Von der Haltestelle Bahnhof (Bf) Güldenwerth bis zum Burger Bahnhof und zurück werden die Fahrgäste mit Taxis befördert. Diese Regelung betrifft montags bis freitags die Fahrten 5.23 und 6.

08 Uhr sowie samstags um 6.28 Uhr ab Güldenwerth Bf, in Gegenrichtung die Fahrten ab Burger Bahnhof um 5.32 und 6.12 Uhr (montags bis freitags) sowie 6.56 Uhr (samstags) und täglich alle Fahrten des NE13. Da die Linien 653 und NE13 ganztägig den Streckenabschnitt Solingen-Burg - Ehringhausen Schleife nicht bedienen, können Fahrgäste mit Start oder Ziel an den Haltestellen Tyrol und Hüttenhammer ab sofort unter der Telefonnummer ein Sammel-Taxi ( Tel. 16 48 48) bestellen, das sie zu den planmäßigen Abfahrtzeiten kostenlos von oder nach Ehringhausen Schleife befördert. Grund für diese Maßnahme ist die Sperrung der Straße zwischen Burg und Ehringhausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine
Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine
Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Werkzeugstadt oder EMA: So macht Politik sich überflüssig
Werkzeugstadt oder EMA: So macht Politik sich überflüssig
Werkzeugstadt oder EMA: So macht Politik sich überflüssig
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz

Kommentare