Aktion

„Stadtradeln“: Wer strampelt mit für ein gutes Klima?

Burkhard Mast-Weisz (h. r.) und Rainer Bleek (h. l.) radelten 2020 über die Trasse von Wermelskirchen nach Lennep. Archivfoto: Doro Siewert
+
Burkhard Mast-Weisz (h. r.) und Rainer Bleek (h. l.) radelten 2020 über die Trasse von Wermelskirchen nach Lennep.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Aktion startet am Samstag – Wie Teilnehmer mitmachen können.

Remscheid. Fahrrad fahren ist gefühlt das neue Verkehrs- und Freizeitmittel schlechthin. Daher dürfte die Stadt vermutlich auch mit vielen Teilnehmern rechnen: Am kommenden Samstag, 5. Juni, startet wieder die „Stadtradeln“-Aktion. Sie läuft bis 25. Juni. Wir geben einen Überblick.

Was ist das „Stadtradeln“ genau?

Es handelt sich dabei um eine internationale Kampagne des Klima-Bündnisses zur Radverkehrsförderung. Die Stadt Remscheid nimmt zum wiederholten Mal teil, um den Radverkehr als klimafreundliche Mobilitätsform zu stärken.

Was muss ich tun?

Die Kampagne ist als Wettbewerb konzipiert und ruft dazu auf, im dreiwöchigen Aktionszeitraum möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen, beruflich wie privat. Gesucht werden in Remscheid das fahrradaktivste Team und die fleißigsten Einzelpersonen. Eingeladen sind insbesondere auch Gelegenheitsfahrer. Übrigens: 2020 haben in Remscheid rund 500 Radlerinnen und Radler über 92 000 Kilometer auf ihren Fahrrädern zurückgelegt – und dadurch rechnerisch 14 Tonnen CO2 gespart.

Wo soll ich fahren?

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Kampagne steht eine Auswahl verschiedener Radtouren zur Verfügung. Für jeden ist etwas dabei. Das Spektrum reicht von leichten Radtouren für die Familie bis zu anspruchsvollen Runden. Zu finden sind die Routen unter der der Rubrik „Hinweise“ unter dem unten stehenden Link. Alle Strecken befinden sich in Remscheid und der näheren Umgebung und laden dazu ein, die Region auch abseits der bekannten Wege zu erkunden. Auf diese Weise soll das Thema Fahrrad mit Spaß und Begeisterung vorangebracht und ein Zeichen für den Klimaschutz gesetzt werden.

Gibt es auch eine gemeinsame Tour?

Ja. Eine Auftaktradtour für alle Interessierten, die gemeinsam mit den Adlern Lüttringhausen für den 5. Juni geplant wurde, musste zwar abgesagt werden. Allerdings wird es eine gemeinsame Abschlussradtour geben, sofern es die dann geltende Corona-Schutzverordnung erlaubt. Die Abschlussradtour soll am späten Nachmittag des 25. Juni stattfinden.

Wer kann sich wo anmelden?

Einzelpersonen oder Teams können mitmachen. Nach der kostenfreien Anmeldung können die gefahrenen Kilometer ab dem 5. Juni einfach im eigenen Online-km-Buch auf der Homepage oder in der Stadtradeln-App eingetragen werden. Radelnde ohne Internetzugang können ebenfalls mitmachen und sich direkt beim städtischen Klimaschutzmanagement anmelden.

Anmeldung: www.stadtradeln.de/remscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rasender Motorradfahrer gefährdet sich und andere
Rasender Motorradfahrer gefährdet sich und andere
Rasender Motorradfahrer gefährdet sich und andere
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus

Kommentare