Rettung

Stadtpark-Teich: Nächster Schritt zur Vereinsgründung

Sie setzen sich für den Teich ein. Foto: zak
+
Sie setzen sich für den Teich ein.

Mit der Vereinsgründung zur Rettung des Stadtparkteichs geht es voran.

Wie berichtet, hat sich dieser Aufgabe eine Gruppe in Remscheid verschrieben, die künftig mit Aktionen dazu beitragen will, das Gewässer der Nachwelt zu erhalten. „Die Satzung liegt jetzt seit einigen Tagen dem Notar zur Prüfung und Eintragung vor“, schreibt Dagmar Wolf, Sprecherin der Initiative. Wenn alles klappt, werde die künftige Gemeinschaft „Heimatpflege Stadtparkteich Remscheid e.V.“ heißen. 

Vereinsgründungsmitglieder sind: Astrid Schmidt, Dagmar Wolf, Bianca Dummer, Vanessa Rumm, Gina Wege, Cornelia Haertel und Konrad Haertel. „Wir haben den Namen Heimatpflege bewusst gewählt, weil wir uns hier zukünftig respektvoll um das Herz des Remscheider Stadtparks, den Stadtparkteich, kümmern wollen“, kündigt Sprecherin Dagmar Wolf an. zak

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Dr. Frank Neveling: „Intensivkapazitäten sind bereits knapp“
Dr. Frank Neveling: „Intensivkapazitäten sind bereits knapp“
Dr. Frank Neveling: „Intensivkapazitäten sind bereits knapp“
Viele Einsätze für die Feuerwehr am Samstag
Viele Einsätze für die Feuerwehr am Samstag
Viele Einsätze für die Feuerwehr am Samstag
Geplante Gewerbegebiete in Bergisch Born: Nachfrage ist groß
Geplante Gewerbegebiete in Bergisch Born: Nachfrage ist groß
Geplante Gewerbegebiete in Bergisch Born: Nachfrage ist groß

Kommentare