Digitalisierung

So wird Remscheid digitaler: Wo Bürger schon Zeit und Nerven sparen können

Treiben den digitalen Bürgerservice in der Remscheider Stadtverwaltung voran: Oliver Jung (r.) und Peter Prattki.
+
Treiben den digitalen Bürgerservice in der Remscheider Stadtverwaltung voran: Oliver Jung (r.) und Peter Prattki.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Oliver Jung und Peter Prattki bündeln Bürgerdienste von Bund, Land und Kommune in einem Service-Portal. Das Ziel: Es soll einfacher werden für die Bürger.

Von Andreas Weber

Remscheid. Wenn Peter Prattki und Oliver Jung über ihre Arbeit reden, fällt öfters der Begriff „glücklich machen“. Das hört sich für das E-Government im Rathaus zunächst nicht wie eine passende Vokabel an. Wer aber im Internet auf das junge Service-Portal Remscheid geht, merkt schnell, dass die städtischen Mitarbeiter dabei sind, ihre Heimatstadt mit Nachdruck im digitalen Zeitalter zu etablieren.

Seit dem 29. Juli ist das Service-Portal online. Es schafft große Arbeitserleichterung bei überlasteten Fachdiensten in der Verwaltung, gibt aber auch Remscheidern die Möglichkeit, zeitraubende Behördengänge am heimischen Bildschirm zu verkürzen. Von „Glück“ darf man mit Fug und Recht sprechen, wenn Zeit, Nerven und Ressourcen gespart werden, Effizienz, Transparenz erheblich zunehmen.

Wir können Gutes tun für die Stadt und für die Bürger.

Oliver Jung, E-Government

Oliver Jung ist seit Juni Projektleiter E-Government bei der Stadt Remscheid. Der Mittfünfziger war Jahrzehnte in der freien Wirtschaft, bevor er nun bei der Verwaltung eine neue Ära mit einleitet. „Die Aufgabe hat mich gereizt. Hier kann ich Gutes tun sowohl für die Stadt wie auch für deren Bürger. Vor allem können wir die Früchte unserer beider Arbeit sehen“, erläutert Jung, warum er zur Kommune gewechselt ist. Peter Prattki, 58 Jahre alt, verkörpert das Gegenteil seines Kollegen. Seit 1981 ist er bei der Stadt, mittlerweile ein Urgestein, mehr als 30 Jahre im Rechenzentrum unterwegs und IT-Administrator.

Seit 2019 gibt es den Fachdienst Digitalisierung im Rathaus, 2021 wurde er mit der Informationstechnologie zusammengelegt. Das Duo im E-Government ist angetreten, um mit einer Dauerbaustelle aufzuräumen. Bei der Digitalisierung hinkt Deutschland hinterher und Remscheid erst recht. Ein Ärgernis für viele Bürger. Mit dem Service-Portal holt Remscheid jetzt auf.

Rentnern bemängeln, dass sie den Service nicht nutzen könnten

Das bietet das digitale Service-Portal

Digitale Dienstleistungen, die sonst irgendwo versteckt waren, sind nun übersichtlich gebündelt im „single point of contact“. Im Portal finden Bürger zwar bislang nicht alles, aber vieles, was Bund, Land und Kommune an Dienstleistungen im Internet bereitstellen. Wer sich im Service-Portal über das Service-Konto-NRW mit seinen persönlichen Daten registriert, dem öffnen sich vielfältige Optionen.

Das können die Bürger heute online erledigen

Ein Beispiel: das Ausstellen einer Geburtsurkunde, möglich für sich selber, aber auch für Verwandte. Wer diese für seine Sozialversicherung braucht, erhält die Urkunde kostenlos, für private Zwecke kostet sie 14 Euro. Nachdem der Antragsteller die Anzahl der Urkunden, die Sprache, in der sie gedruckt wird, und das Format angeklickt hat, zahlt er den Betrag bei der Stadt über Pay BL, ein epayment, entweder mit Giro-Pay, PayPal oder Kreditkarte.

Der Bund sieht bei Geburtsurkunden eine Unterschriftserfordernis vor, weshalb das Dokument im Standesamt erst ausgedruckt, unterzeichnet, dann dem Antragsteller zugesandt werden muss. „Einfacher wäre es, wenn manche Prozesse komplett durchdigitalisiert wären, aber das liegt nicht in unserer Hand“, bedauern Prattki und Jung.

Alles auf einen Blick mit schnellem Klick. Das Service-Portal erlaubt es, beim Kraftfahrt-Bundesamt seinen Punktestand abzufragen, es ermöglicht An-, Um- und Abmeldungen und Reservieren von Wunschkennzeichen bei Fahrzeugen, das Ausstellen von Reiterplaketten, die Beantragung von Führungszeugnissen oder Baumfällgenehmigungen.

Das soll noch kommen

Manches werden Prattki und Jung noch implementieren: Bauen und Planen wird kommen, Sozialhilfe und Grundsicherung werden integriert, das Thema Jugend (Vaterschaftsanerkennung, Sorgeerklärung, Unterhaltsvorschuss/Kindesunterhalt) vorangetrieben. Auf der Agenda steht das digitale Schülerticket. Die Projektmanager betonen, dass sie teilweise abhängig von höherrangigen Strukturen sind, bei Leistungen, die andere Bundesländer online entwickelt haben nach dem EfA-Prinzip (Einer für alle), aber NRW erst entsprechende Verträge abschließen muss.

Kommen werden Anwohner-Parkausweise oder Akteneinsicht bei Bußgeldverfahren. Gut denkbar, kündigen Oliver Jung und Peter Prattki an, dass die Stadt auf dem Portal eine Umfrage startet, was Bürger bei online bislang nicht priorisierten Dienstleistungen berücksichtigt wissen wollen. „Die Genehmigung von Brauchtumsfeuern wird nicht dazu gehören, aber die Führerscheinerteilung mit Sicherheit“, erklären sie.

serviceportal.remscheid.de

Service-Portal

Das Portal ist nach folgenden Dienstleistungen sortiert: Urkunden & Ausweise; Auto, Verkehr und Mobilität; Arbeit & Gewerbe; Familie & Soziales; Umwelt & Tiere; Bildung & Kultur; Ein- und Auswanderung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?

Kommentare