"Sportler helfen": Schwitzen für den guten Zweck

Maik Kaufmann (links) und Martin Cieklinski (rechts) wollen fünf Stunden mit dem Freecrosser am Ronsdorfer Bandwirkerbad nonstop ihre Runden drehen. Unterstützt werden die RV-Adler-Sportler von Joey Kelly, der sich als Schirmherr für die Aktion "Sportler helfen" zur Verfügung stellt.
+
Maik Kaufmann (links) und Martin Cieklinski (rechts) wollen fünf Stunden mit dem Freecrosser am Ronsdorfer Bandwirkerbad nonstop ihre Runden drehen. Unterstützt werden die RV-Adler-Sportler von Joey Kelly, der sich als Schirmherr für die Aktion "Sportler helfen" zur Verfügung stellt.

Maik Kaufmann und Martin Cieklinski gehören zur "alten" Garde der MTB-Abteilung des RV Adler Lüttringhausen. Seit fünf Jahren machen sie nicht nur als Mountainbiker von sich Reden, sondern auch mit ihrem Wohltätigkeitsprojekt "Sportler helfen", das sie unter der Flagge ihres Sportvereins segeln lassen.

"Mit verrückten Sportideen Geld für den guten Zweck sammeln", bringt Maik Kaufmann die Idee der Aktion auf den Punkt, als deren Schirmherr sie den Extremsportler Joey Kelly gewonnen haben.

Und die beiden Adler-Sportler haben Erfolg. Seit dem Start des Projektes seien 192.000 Euro zusammengekommen, sagt Maik Kaufmann. Und jetzt steht wieder eine Aktion an, mit der Bedürftige unterstützt werden sollen.

Am Samstag, 25. Mai, wollen Kaufmann und Cieklinski fünf Stunden nonstop auf einem sogenannten Freecrosser unterwegs sei. Dahinter verbirgt sich ein Dreirad, das mit Bein- und Armmuskeln angetrieben und über Gewichtsverlagerung gesteuert wird.

Auf dem Parkplatz neben dem Bandwirker Bad in Ronsdorf soll die Aktion stattfinden. 35 Sponsoren hätten sich bereits zu einer Spendenzahlung verpflichtet, freut sich Maik Kaufmann. Und die sportliche Herausforderung ist groß. Seines Wissens sei noch nie jemand so lange mit dem Trendsportgerät unterwegs gewesen.

Unterstützt werden die beiden Adler-Sportler wieder von Joey Kelly, den Maik Kaufmann um 10 Uhr am Veranstaltungsort erwartet. "Joey wird etwa zwei Stunden da sein und auch Autogramme geben", sagt Kaufmann, der hofft, dass ausreichend Geld bei dieser Aktion "Sportler helfen" zusammenkommt, um sieben Kindern die Teilnahme an einer Ferienfreizeit der freikirchlich-evangelischen Gemeinde Ronsdorf zu ermöglichen.

"An den Freizeiten der Gemeinde hat halb Ronsdorf schon teilgenommen. Ich auch", erinnert sich der Adler-Sportler gerne an die Ferienfreizeiten, die von der Kirchengemeinde seit Jahrzehnten angeboten würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wertstoffhof soll umziehen, aber nur ein kleines Stück
Wertstoffhof soll umziehen, aber nur ein kleines Stück
Wertstoffhof soll umziehen, aber nur ein kleines Stück
Unfall auf der Kölner Straße: Kind leicht verletzt
Unfall auf der Kölner Straße: Kind leicht verletzt
Unfall auf der Kölner Straße: Kind leicht verletzt
Welche Straße suchen wir?
Welche Straße suchen wir?
Welche Straße suchen wir?
Frau Dr. Schrage, was hat Corona mit den Kindern und Jugendlichen in Remscheid gemacht?
Frau Dr. Schrage, was hat Corona mit den Kindern und Jugendlichen in Remscheid gemacht?
Frau Dr. Schrage, was hat Corona mit den Kindern und Jugendlichen in Remscheid gemacht?

Kommentare