Nachruf

SPD trauert - Luigi Costanzo ist gestorben

Luigi Costanzo war erstes nichtdeutsches Mitglied im Rat. Foto: SPD
+
Luigi Costanzo war erstes nichtdeutsches Mitglied im Rat.

Er war erstes nichtdeutsches Mitglied im Stadtrat.

Remscheid-wey- Luigi Costanzo ist im Alter von 75 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Das teilt die SPD in Remscheid mit.

Costanzo engagierte sich als Gewerkschafter und in der Kommunalpolitik. 1999 wurde er als erstes nichtdeutsches Mitglied in den Remscheider Stadtrat gewählt, zuvor war er bereits Vorsitzender des Ausländerbeirates und später des ersten Integrationsausschusses. Er war stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterbezirks und Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Lüttringhausen.

Luigi Costanzo stammte gebürtig aus dem süditalienischen Carfizzi und kam als Gastarbeiter nach Deutschland. „Geblieben ist die Erinnerung an einen feinen Menschen, der zuhören und verbinden konnte“, schreibt die SPD.

Vor rund sechs Jahren hatte sich Costanzo aus der aktiven Politik verabschiedet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der lange Weg zurück zum Führerschein
Der lange Weg zurück zum Führerschein
Der lange Weg zurück zum Führerschein
Miss Germany 2023: Diese Kandidatin aus Hückeswagen ist im Halbfinale
Miss Germany 2023: Diese Kandidatin aus Hückeswagen ist im Halbfinale
Miss Germany 2023: Diese Kandidatin aus Hückeswagen ist im Halbfinale
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Tourismus: Streit über die Werbung für Remscheid
Tourismus: Streit über die Werbung für Remscheid
Tourismus: Streit über die Werbung für Remscheid

Kommentare