Schulausschuss

Sophie-Scholl: Michael Pötters ist offiziell Schulleiter

Seit August 2020 Schulleiter: Michael Pötters. Foto: Andreas Weber
+
Seit August 2020 Schulleiter: Michael Pötters.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Auch für die AvH-Realschule zeichnet sich Lösung ab – Probleme mit der Besetzung gibt es an Grundschulen

Von Andreas Weber

Remscheid. Vakante Leitungsstellen zu besetzen, ist nicht immer einfach. In den weiterführenden Schulen ist die Not nicht so groß. Ersatz findet sich. Zwei personelle Lösungen wurden jüngst gefunden bzw. zeichnen sich ab. An der Sophie-Gesamtschule erhielt Michael Pötters seine Ernennungsurkunde zu Beginn des Schuljahres. Der 54-Jährige kennt die Sophie-Scholl aus dem Effeff. Seit 20 Jahren ist der Bergisch Gladbacher am Hohenhagen, war zu Zeiten von Carlos Sanchez Konrektor und seit dessen Weggang zur Bezirksregierung kommissarischer Leiter.

Donnerstagabend stellte sich im nichtöffentlichen Teil des Schulausschusses die Kandidatin für die Alexander-von-Humboldt-Realschule (AvH) per Video-Schalte vor. Der Ausschuss schlug sie als Nachfolgerin für die pensionierte Sabine Ernst der Bezirksregierung vor. Die Kandidatin wird, wenn es in den kommenden Wochen die offizielle Zustimmung aus Düsseldorf geben wird, das Leitungsteam mit Guido Quint (Konrektor) und Kerstin Röhrig-Stefan (2. Konrektorin) komplettieren und die AvH mit ihren aktuell 681 Schülern führen.

Wesentlich schwieriger gestaltet sich die Situation an den 17 hiesigen Grundschulen. Dort muss in der meist weiblichen Führungsspitze immer wieder improvisiert werden. Generell gilt, erst ab 180 Schülern und abgesichert durch eine Fünf-Jahres-Prognose des Schulträgers, erhält eine GGS einen Konrektor/in. Doppelt besetzt sind derzeit Stadtpark, Dörpfeld, Eisernstein, Freiherr-vom-Stein, Hackenberg, Hasten.

An vielen anderen Grundschulen muss Schulrätin Brigitte Dörpinghaus Personal umverteilen. An der GGS Siepen leitet Lehrkraft Nina Maria Peter kommissarisch die Schule, unterstützt von Claudia Becker (Hasten) als erfahrener Schulleiterin, die einmal die Woche für fünf Stunden beratend zur Seite steht. Kompliziert ist es an der GGS Mannesmann, wo sich nach dem Ruhestand von Ulrike Mohns in dem kleinen Kollegium niemand fand, die Aufgabe kommissarisch zu übernehmen, wozu normalerweise der oder die Dienstälteste im Kollegium verpflichtet wäre. So haben dankenswerterweise von der Dörpfeldschule Judith Flohr und ihre Stellvertreterin Kathrin Wilms diese Aufgabe mit einem gewissen Stundenkontingent in Teamarbeit übernommen.

Auch in der KGS Franziskus lenkt mit Nicola Lochefeld eine Lehrerin kommissarisch die Geschicke. Der Verbund Menninghausen/Spriestersbach wird von Konrektorin Anja Fijacko geführt, und in der Walther-Hartmann übernimmt Verena Gerling (vorher Konrektorin Adolf-Clarenbach) das Ruder und ersetzt momentan die pensionierte Jutta Cramer von Clausbruch. Aus einem anderen Grund änderten sich in der GGS Kremenholl die Verantwortlichkeiten: Christin Exle befindet sich in Elternzeit, für sie springt derzeit Lehrerin Mona Franken ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Wochenmarkt ab Samstag auf der oberen Alleestraße
Wochenmarkt ab Samstag auf der oberen Alleestraße
Wochenmarkt ab Samstag auf der oberen Alleestraße
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück

Kommentare