Versorgung

Sana stellt Palliativ- und Schmerzmedizin neu auf

Hanna Ludwig ist Leitende Oberärztin.
+
Hanna Ludwig ist Leitende Oberärztin.

Nach dem Ausscheiden von Dr. Uwe Junker stellt das Sana-Klinikum seine Palliativ- und Schmerzmedizin neu auf.

Remscheid. Zuständig für den Palliativbereich bleibt die leitende Oberärztin Hanna Ludwig. Sie begann ihre Laufbahn vor 35 Jahren in Wesel und kam als Assistenzärztin ans Remscheider Klinikum. Nach einigen Stationen, unter anderem in einem Hospiz in England kehrte sie 2005 nach Remscheid zurück.

„Mir ist die Weiterentwicklung nachhaltiger Strukturen sehr wichtig“, sagt Hanna Ludwig: „Besonders die interdisziplinäre Zusammenarbeit möchte ich erfolgreich fortführen.“ Auf mehr Kooperation setzt auch Prof. Dr. Ulrich Sliwka. Der Ärztliche Direktor des Klinikums, will die Schmerztherapie enger mit der Neurologie verzahnen. „In Deutschland leiden rund 8 Millionen Menschen an chronischen Schmerzen“, berichtet Sliwka. Maßgeblich für eine erfolgreiche Behandlung sei unter anderem eine gute Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen. -ric-

Passend zum Thema: Sana-Klinikum würdigt medizinischen Visionär

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Laien als Ofenbauer: Brandexperten befürchten Todesopfer
Laien als Ofenbauer: Brandexperten befürchten Todesopfer
Laien als Ofenbauer: Brandexperten befürchten Todesopfer
Kinderarzt: Nicht beim ersten Niesen zu Hause bleiben
Kinderarzt: Nicht beim ersten Niesen zu Hause bleiben
Kinderarzt: Nicht beim ersten Niesen zu Hause bleiben

Kommentare