Verkehr

S1 fällt ab heute neun Tage aus

Justus Wünnenberg braucht für die Heimfahrt nach Ratingen normalerweise insgesamt anderthalb Stunden, gestern wurden wegen Ausfall und Verspätung der S1 daraus zwei Stunden .
+
Justus Wünnenberg braucht für die Heimfahrt nach Ratingen normalerweise insgesamt anderthalb Stunden, am Freitag wurden wegen Ausfall und Verspätung der S1 daraus zwei Stunden .
  • Simone Theyßen-Speich
    VonSimone Theyßen-Speich
    schließen

S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler. Fahrgäste befürchten noch mehr Chaos.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Die Nutzer der Bahnstrecke S1 sind Kummer gewohnt, ist die lange Strecke von Solingen über Düsseldorf und Essen bis Dortmund doch oftmals von Verspätungen oder Zugausfällen betroffen. In der kommenden Woche müssen Reisende und Pendler ganz auf die Verbindung nach Düsseldorf verzichten. Am Nachmittag gab es am Hauptbahnhof einen Vorgeschmack darauf – mal wieder. Mitten im Feierabend-Verkehr fiel die Bahn um 14.47 Uhr komplett aus, die nächste um 15.07 Uhr hatte zehn Minuten Verspätung –„aufgrund von Bauarbeiten. Wir bitten um Entschuldigung“, so die Ansage aus dem Lautsprecher.

Tasja Bohl war eine der Wartenden auf dem Bahnsteig, der sich immer mehr füllte. „Ich wohne in Düsseldorf, wollte meine Kinder zum Wochenende abholen“, erzählt sie. Wie das in der kommenden Woche klappen soll, weiß sie noch nicht. „Mit drei kleinen Kindern mit dem Bus zu fahren, ist kaum möglich.“

Lesen Sie dazu: Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets in NRW: Das gilt es zu beachten

Die Solinger Matthias und Anita Schmitz wollten einen Ausflug nach Düsseldorf machen. „Zum Glück haben wir keinen festen Termin, aber die Pendler können einem leidtun“, so Matthias Schmitz. Die vielen Ausfälle bei der S1 würden nicht dabei helfen, Autofahrer vom Bahnfahren zu überzeugen. „Und wenn nächste Woche das 9-Euro-Ticket kommt, kann man es die erste Woche nicht nutzen.“ Der Schienenersatzverkehr ist aus ihrer Sicht nur eine Notlösung. „Unser Sohn pendelt, und mit dem Ersatzbus dauert die Fahrt nach Düsseldorf eine Stunde“, so Anita Schmitz.

Bahn-App zeigt Ausfälle nicht an

Berufsschüler Justus Wünnenberg hatte noch gar nichts von der S1-Sperrung nächste Woche gehört und reagierte geschockt. Hinweisschilder am Bahnhof waren noch nicht zu finden. „Ich wohne in Ratingen, muss jeden Morgen zum Technischen Berufskolleg nach Solingen, da kann ich gar keine andere Strecke nehmen“, erzählt er. Er hofft, dass der Schienenersatzverkehr wenigstens pünktlich fährt. Ärgerlich sei auch, dass Ausfälle in der Bahn-App nicht angezeigt würden. „Da stand dann auch schon mal ,158 Minuten Verspätung'. Und bei mehr als 15 Minuten Verspätung fährt die S1 nur bis Hilden und erst gar nicht nach Solingen durch.“

Beeinträchtigungen seien auch kommende Woche nicht zu verhindern, erklärt eine Bahn-Sprecherin auf ST-Anfrage. Der Termin für die Erneuerung der Eisenbahnüberführung Schnittert sei mehrere Jahre im Voraus geplant. Die neun Meter lange Bestandsbrücke muss demontiert und eine Hilfsbrücke, über die die Bahnen bis Frühjahr 2023 rollen werden, eingebaut werden. „Das ist mit einer Woche ein straffer Zeitplan. Wir versuchen immer, Arbeiten zu bündeln und dann in den Sperrpausen gesammelt umzusetzen“, erklärt sie. Deshalb sei es auch nicht möglich, Sperrungen nur auf die Sommerferien zu legen oder gar jetzt noch zu verschieben.

So werden ab Montag, 30. Mai, bis Dienstag, 7. Juni, 5 Uhr, die Züge der Linie S1 zwischen Düsseldorf-Hauptbahnhof und Solingen-Hauptbahnhof komplett ausfallen. Als Ersatz verkehren Busse, die an allen Stationen halten. In Düsseldorf können Reisende dann wieder in die S1 Richtung Dortmund einsteigen.

Fahrplan

Infos: Die Fahrplanänderungen sind im Online-Auskunftsystem der Bahn enthalten. Zudem sind sie über die App „DB Bauarbeiten“ abrufbar oder unter:

bauinfos.deutschebahn.com/ nrw
oder unter: zuginfo.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: In den Arztpraxen droht neues Ungemach
Corona: In den Arztpraxen droht neues Ungemach
Corona: In den Arztpraxen droht neues Ungemach
Frau (40) zerkratzt Autotür während Fahrer im Wagen sitzt
Frau (40) zerkratzt Autotür während Fahrer im Wagen sitzt
Frau (40) zerkratzt Autotür während Fahrer im Wagen sitzt
Lennep: Planer kosten 200.000 Euro
Lennep: Planer kosten 200.000 Euro
Lennep: Planer kosten 200.000 Euro
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?

Kommentare