So hilft das Seniorenbüro beim Antrag

Formulare

ALT-REMSCHEID -mw- Die Hotline des Seniorenbüros ist gefragt. „Wir telefonieren viel, erklären, trösten. Einige Senioren möchten auch einfach nur quatschen“, sagt der Seniorenbeauftragte der Stadt, Ralf Krüger. Annette Mores hat derweil im Seniorenbüro am Markt alle Hände voll zu tun. Auch wenn in den neuen Räumen wegen der Pandemie keine persönlichen Beratungen stattfinden können, hilft Mores jedoch am Telefon weiter. Zum Beispiel bei Anträgen. Denn das Seniorenbüro berät auch Menschen mit einer Behinderung. „Wir geben den Leuten die Formulare mit, telefonieren dann dazu. Dann füllen sie zu Hause die Anträge aus und bringen sie zu uns zurück“, erklärt Ralf Krüger den Ablauf. Wie in der ersten Welle gebe es zudem wieder die Einkaufshilfen – auch für diejenigen, die sich in Quarantäne befinden.

Kontakt zum Seniorenbüro: Tel. 4 64 53 50.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Brand in der Eberhardtstraße: Zwei Wohnungen unbewohnbar
Brand in der Eberhardtstraße: Zwei Wohnungen unbewohnbar
Brand in der Eberhardtstraße: Zwei Wohnungen unbewohnbar
Busbahnhof: Umbau soll im Oktober starten
Busbahnhof: Umbau soll im Oktober starten
Busbahnhof: Umbau soll im Oktober starten
Impfparty kommt in Remscheid gut an
Impfparty kommt in Remscheid gut an
Impfparty kommt in Remscheid gut an
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare