Warnungen

So warnt die Stadt Remscheid im Fall einer Katastrophe

Für eine weitestgehend flächendeckende Warnung der Remscheider Bevölkerung ist in einer ersten Ausbaustufe der Aufbau von fünfzehn fest installierten Sirenen vorgesehen.
+
Für eine weitestgehend flächendeckende Warnung der Remscheider Bevölkerung ist in einer ersten Ausbaustufe der Aufbau von fünfzehn fest installierten Sirenen vorgesehen.

Bei größeren Gefahrenlagen und Schadensereignissen wie Großbränden, Überflutungen, Unwettern oder akuten Bombenentschärfungen besteht meist auch ein Risiko für die eigene persönliche Sicherheit oder das Eigentum. Um beides zu schützen, wird öffentlich gewarnt.

Remscheid. Für die Warnung der Bevölkerung stehen in Remscheid zurzeit acht mobile Lautsprecher- und Sirenenanlagen sowie die Fahrzeuge der Feuerwehr Remscheid zur Verfügung. Allesamt sind mit Lautsprecher- und Durchsagenanlagen ausgestattet.

Bei drohenden oder akuten Gefahrenlagen steuern die Einsatzfahrzeuge gezielt die im Stadtgebiet liegenden Gefahrenpunkte an und informieren mittels Sirenensignal und Warndurchsage über die bestehende Gefahr und Verhaltensregeln.

Seit 2015 hat die Leitstelle der Feuerwehr außerdem Zugriff auf das Modulare-Warnsystem. Hierdurch ist es möglich, Warnmeldungen über den Rundfunk und die Fernsehsender sowie über das Internet an die Bevölkerung abzusetzen. Ebenfalls können mit diesem System Sirenen oder Funkmeldeempfänger direkt angesprochen werden. Warnungen werden außerdem über Warn-Apps wie beispielsweise NINA und die sozialen Medien abgesetzt.

Ein Ausblick: Für eine weitestgehend flächendeckende Warnung der Remscheider Bevölkerung ist in einer ersten Ausbaustufe der Aufbau von fünfzehn fest installierten Sirenen und in einer zweiten Ausbaustufe von weiteren zehn Sirenen an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet vorgesehen.

Die erste Ausbaustufe führt zu einer 92-prozentigen Abdeckung der flächendeckenden Erreichbarkeit, nach der zweiten Stufe sind es 98 Prozent.

Es wird öffentlich gewarnt – Wie verhalte ich mich richtig?

Bei öffentlichen Warnungen gilt vor allem eins: Behalten Sie Ruhe, verfallen Sie nicht in Panik!

Hören Sie den Durchsagen gut zu und befolgen Sie unbedingt die Gefahrenhinweise. Hierzu gehören möglicherweise diese Verhaltensregeln:

  • Bleiben Sie in der Wohnung/im Gebäude!
  • Verlassen Sie das Gebäude!
  • Halten Sie Türen und Fenster geschlossen!

Vergewissern Sie sich, dass auch Ihre Nachbarn gewarnt sind. Schalten Sie das Lokalradio ein, um sich weiter auf dem Laufenden zu halten und weiteren Verhaltensempfehlungen zu folgen (Radio RSG, WDR 2; möglicherweise Autoradio oder batteriebetriebenes Radio nutzen!) Auch auf rga.de finden Sie entsprechende Informationen.

Das bedeuten die Sirenensignale.

Und blockieren Sie nicht unnötig die Notrufnummern 110 und 112! Sie sind nur für den NOTFALL gedacht!

„Warnung und Information“ ist Teil der Informationskampagne „Zivil- und Katastrophenschutz in Remscheid“, deren inhaltliche Federführung bei der Feuerwehr Remscheid liegt. Sie ist auch für den lokalen Zivil- und Katastrophenschutz verantwortlich.

Die Feuerwehr Remscheid vertritt dieses Thema auch in dem seit Anfang März arbeitenden Krisenstab „Ukraine“. Im Einsatzabschnitt 3, den Feuerwehrchef Guido Eul-Jordan leitet, werden strategisch-operative Fragestellungen zur Daseinsvorsorge und zum Zivilschutz in Remscheid geklärt. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
„Überflieger“: Sperrung wird am Mittwoch aufgehoben
„Überflieger“: Sperrung wird am Mittwoch aufgehoben
„Überflieger“: Sperrung wird am Mittwoch aufgehoben
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus

Kommentare