10 Fragen

Sie wünscht sich mehr Orte für die Jugend

Sofia Rodriguez Eckwert (16) lebt in Lennep.
+
Sofia Rodriguez Eckwert (16) lebt in Lennep.

Die neue Jugendratsvorsitzende Sofia Rodriguez Eckwert antwortet heute.

Wie würden Sie die Stadt Remscheid in einem Satz beschreiben?

Sehr schön, aber mit viel Potenzial, welches noch nicht genutzt wird.

Was muss ein Nicht-Remscheider unbedingt tun, wenn er in Remscheid ist?

Den Sonnenuntergang im Stadtpark anschauen und in der wunderschönen Natur spazieren gehen.

Was ist Ihre Leidenschaft?

Tanzen und Politik.

Wer war der Held Ihrer Kindheit?

Eindeutig Bibi und Tina.

Welches Buch lesen Sie gerade oder welche Serie schauen Sie gerne?

Ich lese zurzeit „Denkanstöße 2022“ und schaue gerne die Serie „The Originals“.

Was geht Ihnen in Remscheid auf die Nerven?

Dass es so wenig Aktionen und Orte für junge Menschen gibt.

Wo kann man gut ausgehen?

In die Bar Beya am Markt.

Was würden Sie tun, wenn Sie Oberbürgermeisterin von Remscheid wären?

Die Wirtschaft mehr ankurbeln und für mehr Geschäfte und Clubs sorgen.

Was ist in Remscheid/im Bergischen einmalig?

Die Müngstener Brücke und die Wälder.

Welche Schlagzeile würden Sie gern im RGA lesen?

Ich wünsche mir weiterhin seriöse und aktuelle Schlagzeilen aus Remscheid und der Umgebung.

Zur Person

Die neue Vorsitzende des Jugendrats, Sofia Rodriguez Eckwert (16), lebt in Lennep, besucht die Stufe 11 der Sophie-Scholl-Gesamtschule und strebt nach dem Abitur vielleicht ein Jura-Studium an. Sie antwortet heute auf unseren zehn Fragen. -mw-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare