SGV: Vier Touren bis Sonntag

-wey- Vier Touren stehen bei der Remscheider Abteilung des Sauerländischen Gebirgsvereins in dieser Woche an. Jeden Montag um 14 Uhr startet die Herrenwanderung „Gemütlich und vergnüglich“, die jeweils immer etwa zwei Stunden dauert. Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung unter Tel. (02191) 8 36 91 bekannt gegeben.

Am Mittwoch, 19. Januar, geht es mit dem Zug zum Gasometer in Oberhaus, wo man die Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ besucht, Abfahrt ist um 9.14 Uhr in Lüttringhausen, die anderen Haltepunkte entsprechend später. Eine Anmeldung bis Dienstag unter Tel. (02191) 96 37 83 ist notwendig. Der Gasometer in Oberbarmen ist Ziel einer etwa dreistündigen Wanderung am Samstag, 22. Januar, Treffpunkt ist um 10.10 Uhr der Friedrich-Ebert-Platz. Anmeldungen sind bis Donnerstag unter Tel. (02191) 5 91 29 37 möglich. Und am Sonntag, 23. Januar, gibt es eine etwa dreistündige Tour unter dem Motto „der winterliche Wald“, die gegen 11 Uhr an der Haltestelle Reinshagen-Schleife startet. Anmeldung bis Samstag unter Tel. (02196) 88 65 73. Das ganze SGV-Programm gibt es auch im Internet.

www.sgv-remscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern in Remscheid
Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern in Remscheid
Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern in Remscheid
Knallkörper lösen Großeinsatz der Polizei an der Honsberger Straße aus
Knallkörper lösen Großeinsatz der Polizei an der Honsberger Straße aus
Knallkörper lösen Großeinsatz der Polizei an der Honsberger Straße aus
Rat verlängert Arbeitsverträge von drei Dezernenten
Rat verlängert Arbeitsverträge von drei Dezernenten
Rat verlängert Arbeitsverträge von drei Dezernenten
Kunden mussten das Allee-Center verlassen
Kunden mussten das Allee-Center verlassen
Kunden mussten das Allee-Center verlassen

Kommentare